Germany

Toter Mann in der Ruhr gefunden - Er kam aus Dortmund

Die Bochumer Polizei meldete im August dieses Jahres, dass der Leichnam eines Mannes in der Ruhr gefunden wurde, es aber nicht möglich sei, diesen zu identifizieren.

Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass es sich bei dem Toten um einen Dortmunder handelte.

Staatsanwaltschaft geht von "Unglücksfall" aus

Nach der Veröffentlichung der Personenbeschreibung und der Bescheribung der Kleidung des Toten meldete sich ein Zeuge. Wie die Polizei Bochum nun mitteilt, konnte dank des Hinweises ein Name ermittelt werden und somit auch eindeutig festgestellt werden, dass es sich bei dem Toten um einen 40-jährigen Dortmunder handelt.

Die Beamten sprechen bei dem Todesfall von einem "Unglücksfall", denn es konnten demnach keine Spuren einer Fremdeinwirkung nachgewiesen werden.

Entsprechend gehen die Bochumer Polizei und die Staatsanwaltschaft von einem Unfall aus, wobei nachträglich nicht mit Sicherheit geklärt werden kann, unter welchen Umständen der Dortmunder gestorben ist.

Wie die Bochumer Polizei berichtet, hatte der Mann in Dortmund keinen festen Wohnsitz, hatte allerdings die Möglichkeit, in einer betreuten Einrichtung zu wohnen.

Football news:

Keita und Thiago haben beim FC Liverpool ein weiteres Training vor dem Spiel am 10. Spieltag gegen Brighton absolviert
Ronaldo forderte die Spieler von Manchester United auf, Solskjaer zu unterstützen. Er versucht, das Team (MEN) zu vereinen
Maguire nach dem 0:5: Es gibt noch viele Spiele, in der Champions League haben wir eine gute Position. Das war natürlich eine schwierige Woche, sagte Manchester-United-Kapitän Harry Maguire über die Gefühle, die er nach der Niederlage gegen Liverpool hatte. Das kann man nicht einfach abwenden, vor allem, wenn man einen wichtigen Gegner verliert. Die Niederlage in diesem Stil hat uns sehr enttäuscht
Das erste Spiel von Xavi an der Spitze von Barça wird das Spiel mit Celta am 6. November sein. Der Spanier wird sechs Assistenten haben
Inter bestätigte, dass er seinen Vertrag mit Lautaro bis Juni 2026 verlängert hat. Das Gehalt beträgt 6 Millionen Euro im Jahr ohne Boni
Javi über Barça: Ich konzentriere mich auf die Arbeit in Al-Sadda. Ich kann nichts anderes sagen, Trainer Al-Sadda hat auf die Information reagiert, dass er den FC Barcelona anführen wird
Pochettino über Tuchels Worte über PSG: Bildung und Respekt liegen in meiner Kultur. PSG-Trainer Mauricio Pochettino reagierte auf die Worte von Thomas Tuchel über die Arbeit im Verein