Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Volkacher Kabarett Sommer: 20 000 Euro für Vereine und drei weitere Jahre

Themen & Autoren / Autorinnen

Volkach

Andreas Stöckinger

Comedy

Ehrenamtliches Engagement

Festplätze

Fördervereine

Heiko Bäuerlein

Künstlerische Leiter

Musikschulen

Städte

Veranstaltungsreihen

Weihnachten

Weinfeste

Als äußerst fruchtbar hat sich auch die zweite Auflage des Volkacher Kabarett Sommers für die beteiligten Vereine erwiesen. Dieser Tage überreichte die Stadt Volkach gemeinsam mit Volker Heißmann einen Spendenscheck von insgesamt 20 000 Euro.

Davon sind 18 000 Euro Reinerlös, 2000 Euro legte die Comödie Fürth noch drauf. Das Geld dürfen sich die sieben Vereine aufteilen, die während der zehn Kabarett-Tage im August die Bewirtung der Besucher übernahmen. Das waren die Freiwillige Feuerwehr, der VfL, die BRK-Bereitschaft, der Tennisclub, die HSG, der FC Fahr und der Förderverein des Blasorchesters, sowie die Musikschule.

Den Künstlern gefällt die Atmosphäre in Volkach

Im Einsatz waren in diesem Jahr 284 ehrenamtliche Helfer, die in den zehn Tagen die Besucher mit Essen und Getränken versorgten. Für die Vereine sei der Aufwand überschaubar, das Zusammenspiel habe gut funktioniert, sagte der Leiter der Tourist-Info, Marco Maiberger. Stellvertretend für die Vereine bedankte sich später Steffen Winkelmann. Das Geld könne jeder Verein gut brauchen, "wir sind gerne wieder mit dabei".

Lesen Sie auch:

Bei der offiziellen Übergabe des Spendenschecks teilten Volkachs Bürgermeister Heiko Bäuerlein, Tourismus-Chef Maiberger und der künstlerische Leiter des Kabarettsommer, Volker Heißmann mit, dass die Stadt und die Comödie Fürth den Kooperationsvertrag verlängert haben. Bis einschließlich 2024 wird es den Kabarett Sommer jeweils in den Tagen Ende August und Anfang September geben. Man habe mit der Veranstaltungsreihe "ein tolles Format bekommen, das wir gerne weiter führen", so Bäuerlein.

Auch Tourismuschef Maiberger drückte seine Freude aus, dass die Vereinbarung für die nächsten drei Jahre verlängert wurde. Vom Zeitpunkt her passe es, die Veranstaltung im Anschluss an das Weinfest auf dem Festplatz durchzuführen. Das sei von der Logistik her ideal.

Kartenverkauf für den Kabarett Sommer 2022 startet vor Weihnachten

Volker Heißmann betonte, dass der Rahmen in Volkach einfach passe. Den Künstlern gefalle der Platz, wie auch die Atmosphäre unter den Bäumen. "Das ist so familiär, das macht es aus. Die Künstler spüren das." Viele seiner Kollegen hätten auch dieses Jahr nach ihren Auftritten regelrecht geschwärmt von Volkach, so Heißmann. Er bedankte sich auch für die Möglichkeit, dass die Stadt mitgemacht habe und den Festplatz zur Verfügung stelle. Gerade in den schwierigen Corona-Zeiten habe das den Künstlerinnen und  Künstlern sehr geholfen.

Heißmann schaute voraus und kündigte an, dass man in Volkach beim bisherigen Format in etwa bleiben wolle. Maximal rund 1000 Zuschauer, dazu mit Bedienung der Besucher, das wolle man beibehalten. Kommendes Jahr werden die Künstler zwischen dem 26. August und 4. September auf dem Festplatz sein, "es wird wieder eine Mischung aus Comedy, Kabarett und Musik."

Das Programm stehe bis auf zwei Nummern. Er wolle noch nichts verraten, so Heißmann, der abwechseln will. Angedacht sei, dass der Kartenverkauf noch vor Weihnachten starten solle.