Germany

Westenergie und Stadt spendieren Filmkomödie im Autokino

Corona hat im vorigen Jahr die alte Idee des Autokinos im modernen Technik-Gewand aufleben lassen. Auch wenn es in diesem Jahr kein länger dauerndes Kino-Erlebnis unter freiem Himmel geben wird, am letzten Wochenende im Juni ist das Kino-Gefühl unterm Auto-Himmel möglich.

In Kooperation mit der Westenergie lädt die Stadt Dorsten zu einem großen Autokino-Erlebnis ein. Am 25. Juni (Freitag) läuft der Film „Immer Ärger mit Grandpa“ über die Leinwand am Sportplatz an der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Realschule (Bismarckstraße 106).

Für richtiges Kino-Feeling gibt es selbstverständlich auch Popcorn und kalte Getränke. Für den Verkauf haben die Dorstener Altstadtschützen ihre Hilfe angeboten.

Gezeigt wird die Komödie „Immer Ärger mit Grandpa“ mit Robert De Niro, Oakes Fegley und Uma Thurman. Es geht um Peter, der seinem Großvater Ed sein Zimmer überlassen muss. So sehr er seinen Großvater auch liebt – er will sein Zimmer zurück. Doch der alte Mann ist gewieft, er gibt nicht kampflos auf.

Weitere Informationen und Kartenverkauf bei der Stadtinfo Dorsten an der Recklinghäuser Straße 20, unter Tel. (02362) 663066 oder per E-Mail an [email protected] Ein Ticket kostet 4 Euro pro Person und ist auch noch an der Abendkasse erhältlich.

Gesamtschule Schermbeck verabschiedet Schüler im Autokino

Am Samstagabend wird die deutsche Filmkomödie „Nightlife“ mit Elyas M‘Barek und Palina Rojinski gezeigt. An diesem Tag ist die Stadt Dorsten nicht im Boot, sodass es die Karten für 4 Euro pro Person an der Westenergie-Zentrale im Rathaus, bei der Volksbank Schermbeck und der NISPA-Schermbeck gibt.

Die Gesamtschule Schermbeck feiert an diesem Tag im Autokino auch ihre Schulabschlüsse: Die Zehntklässler um 16 Uhr, die Abiturienten um 18 Uhr.

Die Filme starten jeweils um 22 Uhr. Einlass ist ab 20.30 Uhr.

Football news:

Reformen in der APL: Abseitslinien machen dicker, vergeben keinen Elfmeter bei kleinem Kontakt (wie bei Sterling gegen Dänemark)
Schauen Sie sich Man United an-ihr Geschäft ist schrecklich. Der Brite schafft ein Imperium, in dem sich Fachleute aus verschiedenen Sportarten gegenseitig helfen. Der 40-jährige Chemieingenieur Jim Ratcliffe hat im belgischen Antwerpen das Unternehmen, das früher dem transnationalen Öl-und Gasunternehmen British Petroleum gehörte, gemietet. 2005 erwarb der von Ratcliffe gegründete Chemieriese Ineos Innovene (eine Tochter von British Petroleum) für neun Milliarden Pfund. Wir mussten der Bank of England mitteilen, dass sie jetzt den größten Scheck ihres Lebens erhalten würden, erinnerte sich Jim an den Deal
Tottenham kann Coutinho und weitere Spieler im Falle eines Kane-Verkaufs unterschreiben
Bernardo Silva kann nach einem Grillisch-Transfer zu Man City zu Barça oder Atletico gehen
Nikita Nagorny erhielt ein T-Shirt mit einem signierten Cristiano Ronaldo
Messi wird heute bei Barça unterschreiben. La Liga hat dem Klub nach einem Deal mit einem Investmentfonds 280 Millionen Euro zugeteilt
Chelsea wird bald mehr als 110 Millionen Euro für Lukaku anbieten