Germany

Zusammen eine schwierige Zeit ausgehalten und gemeistert

Johannes Breun und Markus Müller spielten auf der Trompete den Triumphmarsch aus der Oper Aida. Der perfekte Auftakt zur Abschlussfeier der Realschule der Christian-von-Bomhard-Schule. Denn die Absolventinnen und Absolventen haben in der Corona-Zeit durchgehalten, zusammengehalten und tolle Leistungen in den Abschlussprüfungen hingelegt.

Das Thema Corona sei keine kurze Episode geblieben, der Umgang damit habe einen nicht unerheblichen Teil Eures Schullebens geprägt, sagte Verena Metz, stellvertretende Schulleiterin der Realschule. Aber Ihr seid nicht nur der "bedauernswerte Corona-Jahrgang", stellte Verena Metz fest.

Abstand halten sei das kleinste Problem gewesen. Sich ständig verändernde Rahmenbedingungen hätten die Schülerinnen und Schüler aushalten müssen. "Ihr habt mich beeindruckt", bekannte Verena Metz. Denn: "Ihr habt das ausgehalten und durchgehalten." Aufhalten hätte sich der Abschlussjahrgang auch nicht. Nicht schulisch, was an den "tollen Ergebnissen" ersichtlich sei, aber auch nicht privat. Hier hofft Verena Metz, dass sich alle vom Abschlusszelten hätten wieder regenerieren können.

Stürme des Lebens könnten nur ausgehalten werden, wenn man über genügend Halt im Hintergrund verfüge. Dabei sei auch das Zusammenhalten wichtig gewesen.

Durchhaltevermögen bewiesen

Das der Jahrgang in die Schublade "bedauernswert" gesteckt werde, gefalle ihr zunehmend schlechter. Die Erzählung von den Schwierigkeiten, die ihr bewältigt habt, bewältigen müsst, hört ihr viel zu oft an diesem Punkt auf. Denn die Absolventinnen und Absolventen hätten in den eineinhalb Jahren Durchhaltevermögen bewiesen. Sie besäßen Flexibilität, seien die neuen Probleme angegangen, hätten kreative Lösungswege beschritten. Dabei seien sie zuversichtlich geblieben und hätten Teamfähigkeit bewiesen. Solche Kompetenzen hätten sie sich nachhaltig erworben.

"Bedauert also nicht das vergangene Jahr aufgrund dieser Herausforderungen, die es an Euch gestellt hat. Seid stolz auf Euch", rief Verena Metz den Absolventinnen und Absolventen zu. "Tragt den Titel des Corona-Jahrgangs wie eine Auszeichnung mit Euch. "Zollen wir ihnen Respekt für ihre Stärke", forderte sie die Anwesenden aus.

In ihren Begrüßungs- oder Grußworten würdigten Gesamtschulleiter Alfred Lockl, stellvertretende Landrätin Ruth Halbritter, Bürgermeister Wolfgang Lampe, selbst Vater einer Absolventin, sowie Stefan Riedel vom Elternbeirat den Abschlussjahrgang, der nun mit der Mittleren Reife ausgestattet neue Wege geht. Zuvor hatte Lydia Kamleiter in ihrer kurzen Andacht anhand des Motivs vom Turm zu Pisa alle aufgefordert, weiter am Lebensturm zu bauen.

Jana Grimme mit Schnitt 1,17

Die Klassen 10a, b und c wurden hintereinander auf dem vorderen Pausenhof der Schule verabschiedet. Damit wurden alle Auflagen erfüllt. Für die einzelnen Klassen hielten Moritz Kallert, Moritz Krämer und Robert Langwasen, Alisa Bidner und Larissa Düll sowie Emely Ertel und Julius Hofmann die Abschiedsreden. Danach gab es die begehrten Abschlusszeugnisse zusammen mit roten Rosen – überreicht von Maren Endres, Christian Kirschnick oder Ulrike Streng vom Verein der Freunde der Bomhardschue, bevor der Leiter der Realschule, Ralf Lischka, in gewohnt humorvoller Weise verabschiedete. Nicht ohne kritische Worte am Kultusministerium ob der Vielzahl der Regelungen – sinnig oder unsinnig. "Zusammen miteinander schaffen wir Corona", sagte Lischka. Auch das Hochwasser und den Klimawandel – aber nur zusammen, gab er seinen Schützlingen mit auf den Weg.

Die Jahrgangsbeste war Jana Grimme (Gallmersgarten) aus der 10b mit einem Schnitt von 1,17. Sie will nun in der Gymnasiums-Übergangsklasse in Ansbach weiter die Schulbank drücken. Christina Breunig (Hemmersheim) und Ramona Müller (Ippesheim), beide ebenfalls aus der 10b, haben einen Notendurchschnitt von 1,25. Insgesamt stand 20 Mal die Eins vor dem Komma.

Die Absolventinnen und Absolventen

10aR: Bauer, Glenn (Uffenheim), Bauer, Jonas (Ergersheim), Bergmann, Marco (Markt Nordheim), Blank, Dennis (Uffenheim), Borkov, Christian (Uffenheim), Braun, Johannes (Marktbergel), Bruder, Paul (Simmershofen), Dahlfeld, Cassandra (lppesheim), Dahlfeld, Jennifer (lppesheim), Dehner, Robin (Hemmersheim), Depperschmidt, Maximilian (Uffenheim), Diehm, Alexander (Oberickelsheim), Dingfelder, Luca (Simmershofen), Geuder, Stefan (Gallmersgarten), Hamers, Mika (Donauwörth), Hartmann, Timo (Ergersheim), Kallert, Moritz (Bad Windsheim), Kolla, Luis (Obernzenn), Krämer, Moritz (Simmershofen), Lampert, Jannes (lppesheim), Langeswaran, Robert (Nürnberg), Lehrieder, Pascal (lppesheim), Nagel, Jonas (Gollhofen), Reimers, Jule (Bad Windsheim), Roy, Luis (Uffenheim), Stegner, Gideon (Bad Windsheim).

10bR: Bidner, Alisa (Oberickelsheim), Braun, Lisa (Uffenheim), Breitschwerdt, Natalie (Burgbernheim), Breunig, Christina (Hemmersheim), Dehner, Henry (Ergersheim), Düll, Larissa (Uffenheim), Düll, Luisa (Uffenheim), Eiweleit, Lea (Bad Windsheim), Grillmeier, Ann-Kathrin (Bad Windsheim), Grimme, Jana (Gallmersgarten), Groll, Miriam (Aub), Herbolzheimer , Mathild (Weigenheim), Kleinschroth, Hannah (Weigenheim), Lang, Sofia (Weigenheim), Lauer, Kevin (Uffenheim), Lober, Johanna (Marktbergel), Markert, Anne (Uffenheim), Merkert, Markus (Hemmersheim), Müller, Ramona (lppesheim), Schmidt, Celine (Ergersheim), Weigand, Anne (Hemmersheim), Weinmann, Jana (Uffenheim), Wust, Leonhard (Obernzenn).

10cR: Dasch, Finn (lllesheim), Daubinger, Lea (Obernzenn), Ertel, Emely (Bad Windsheim), Fraude, Malte (Burgbernheim), Gebhardt, Jule (Weigenheim), Hofmann, Julius (Gollhofen), Kolbeck, Antonia (Diebach), König, Enola (lppesheim), Kuhnhäuser, Jonathan (Würzburg), Lampe, Hanna (Uffenheim), Lieb, Aliya (Obernzenn), Protze, Carina (Bad Windsheim), Rabe, Lucy (Uffenheim), Roetter, Emil (Aurach), Ruzicka, Denis (Bad Windsheim), Seiz, Natalia (Weigenheim), Steigerwald, Sarah (Gollhofen), Stern, Jonas (Weigenheim), Stiegler, Hanna (Obernzenn), Troll, Paula (Weigenheim), Ullrich, Jaqueline (Ergersheim).

Quelle: Schule

Football news:

Hast du Hey Jude bei Brentfords Spielen gehört? Vor 50 Jahren drehte der Ansager ein Lied für den Liebsten - die Fans verwandelten die Liverpool - Hymne zum 3:3 in Brentford. Klopps Team verpasste die erste, machte dann das 3:2, verpasste aber in der 82.Minute noch den Sieg
Inzaghi über das 2:2 gegen Atalanta: Es blieb ein bitterer Beigeschmack. Inter hat den Sieg verdient
Klopp über 3:3 gegen Brentford: Ein verrücktes Spiel. Sie gaben Liverpool den Kampf und verdienten einen Punkt, Respekt
Sulscher beklagt, dass Manchester United seltener Elfmeter kassiert. Er macht Klopp vergeblich die Schuld.[](images/4/1/1632596896514_r.Jpg Manchester United hat die Saison gut begonnen, aber in den letzten Spielen hatte das Team von Ole-Gunnar Sulscher Probleme: Durch ein Wunder hielten sie den Sieg gegen West Ham (danke, De Gea), flogen dann vom gleichen Gegner im Ligapokal ab und verloren zu Hause 0:1 gegen Aston Villa. Der Trainer von Manchester United klagte enttäuscht über den Schiedsrichter: Wir müssen nur hoffen, dass wir verdient gewonnen haben. In den letzten beiden Spielen mussten zu unseren Gunsten drei Elfmeter vergeben werden
Liverpool führt in der APL, vor City, Chelsea, Manchester United und Everton auf 1 Punkt. Brighton hat einen weiteren Spieltag in der Reserve. Im letzten Spiel des Tages setzte sich Liverpool mit 3:3 gegen Brentford durch. Nach 6 Runden die Merseysider belegen den ersten Platz in der Tabelle der Meisterschaft von England mit 14 Punkten. Je 13 Punkte holten Manchester City, Chelsea, Manchester United und Everton
Simeone über das 0:1 mit Alaves: Atletico war nicht schnell genug. Es ist sehr schwierig, gegen eine Mannschaft zu spielen, die so gut gegen andere Spieler wie Alaves ist. Wir haben nicht schnell genug gehandelt und konnten ihnen keinen Schaden zufügen. Sie haben sich den Sieg verdient, haben uns aus einer Standardsituation ein Tor geschossen und dann gut verteidigt
Gibraltar spielt bereits in der Conference League, und RPL - Klubs nicht. Wie kam es dazu?