Luxembourg
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

So sind die Umbaupläne für die Spielplätze Merl und Bambësch

Das könnte Sie auch interessieren

Der Tunnel ist nicht mehr zugänglich.

CFL

Der Erdrutsch im Tunnel Schieburg bringt weitreichende Fahrplanänderungen im Norden mit sich. Fahrgäste müssen mehr Zeit einplanen.

Bis April 2023

Lokales, Pont Joseph Bech in Kirchberg, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort

Der Zugang zum Viertel Weimerskirch erfolgt für die kommenden Monate über einen anderen Weg.

Gegen Laterne geprallt

Von Schlangenlinien über Unfälle bis hin zu Verfolgungsjagden - Die Police Grand-Ducale hatte eine unruhige Nacht.

Zwischen Petingen und Rodange kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem Unfall mit Todesfolge.

Jungwinzer aus Bettemburg

Lokales, Jungwinzer Bob Molling, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort

Jungwinzer aus Bettemburg

Lokales, Jungwinzer Bob Molling, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort

Sein Betrieb ist zwar klein, eine eigene Produktionshalle besitzt er nicht, doch mit viel Leidenschaft baut sich Bob Molling ein eigenes Weingut auf.

Gazettchen

In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um Gerechtigkeit im Verkehr.

Die Ausschreibung für den Umbau des Park Merl beginnt im Herbst, der Spielplatz Bambësch wird ab Montag umgebaut. Das teilt der Schöffenrat mit.

Hauptstadt

Jeff WILTZIUS

Jeff WILTZIUS

Die Ausschreibung für den Umbau des Park Merl beginnt im Herbst, der Spielplatz Bambësch wird ab Montag umgebaut. Das teilt der Schöffenrat mit.

Die Arbeiten für die Restaurierung des hauptstädtischen Märeler Parks werden im Herbst ausgeschrieben, damit die Neugestaltung im Herbst kommenden Jahres beginnen kann. Das teilten Bürgermeisterin Lydie Polfer (DP) und der Erste Schöffe Serge Wilmes (CSV) am Mittwoch beim monatlichen City Breakfast der Presse mit.

Im Park Märel im Viertel Hollerich soll mit dem geplanten Umbau der erste behindertengerechte Spielplatz der Hauptstadt entstehen. Dabei wird großen Wert auf die Inklusion gelegt: „Die Spielgeräte sollen von jedem benutzt werden können“, sagte Wilmes. Seit etwa 40 Jahren existiert der Stadtpark mit seinem knapp 8.000 Quadratmeter großen Spielplatz, renoviert wurde er zuletzt vor zehn Jahren.

Im Zentrum der Gestaltunsübersicht befindet sich das Oval, welches im Sommer als Wasserbecken genutzt werden kann, im Winter wird das Wasser abgelassen, das Oval wird zur Skaterpiste.

Im Zentrum der Gestaltunsübersicht befindet sich das Oval, welches im Sommer als Wasserbecken genutzt werden kann, im Winter wird das Wasser abgelassen, das Oval wird zur Skaterpiste.

Grafik: Ville de Luxembourg/Services des Parcs

Viele Wünsche der Anrainer wurden im Lastenheft festgehalten, so der Schöffe. So liegt im Zentrum eine neue ovale Struktur mit einem Wasserbecken. Diese dominiert den neuen Platz. Im Becken werden auch die Modellschiffe verkehren. Es ist ein Bereich für die ganz Kleinen bis zu einem Alter von vier Jahren vorgesehen. Ältere Kinder können sich in Kletternetzen und auf Slacklines austoben. Große Teile des neuen Spielplatzes werden mit Sonnensegeln überdacht. Der Kostenvoranschlag liegt bei 3,3 Millionen Euro, im Frühjahr 2024 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. 

Auch ein weiterer großer Spielplatz war Thema am Mittwoch in der Märei. „Der Umbau des Spielplatz Bambësch beginnt am 19. September und soll bis Mai 2023 andauern“, sagte die Bürgermeisterin. 

Die alten Spielzeuge im Bambësch werden ersetzt.

Die alten Spielzeuge im Bambësch werden ersetzt.

Foto: Anouk Antony

Bei dieser Renovierung ist unter anderem geplant, das jetzige Wahrzeichen des Spielplatzes, das Fort, durch eine neue Konstruktion zu ersetzen. Auch der Bockfelsen, der „Huelen Zant“ und die Schlossbrücke werden bei der Neugestaltung symbolisch integriert. Dazu kommt ein Bereich mit Wasserspielen und ein Kletterparcours. Hier liegen die Baukosten bei rund 3,7 Millionen Euro. 

Menschen sensibilisieren

An diesem Wochenende beginnen zudem die europäischen Mobilitätswochen. Unter dem Motto „Onse Mobilitéitsplang fir Muer“ plant die Hauptstadt in diesem Sinne einige Sensibilisierungskampagnen. So findet am Samstag von 10 bis 18 Uhr eine Info-Veranstaltung auf der Place d'Armes statt. Hier gibt es für Interessierte die Möglichkeit, sich mit den Stadtverantwortlichen auszutauschen. 

Lokales , Forstverwaltung , Bëschmiwwelen , Möbel aus Holz , Bänke im Wald und Stadt , Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Wenn aus Gemeindeholz moderne Waldmöbel entstehen

Etwas unscheinbar sind die Sitzbänke in den Wäldern der Stadt Luxemburg. Doch sie entstehen im Bambësch, mit Holz aus dem eigenen Wald.

Am Wochenende ist weiter eine Stadterkundung mit dem Fahrrad geplant, am 23. September wird eine neue Vel'OH-Station auf der Place Thorn eingeweiht und vom 26. September bis 21. Oktober findet in den Schulen ein Wettbewerb zum Thema „Mam Vëlo, zu Fouss oder mam Bus an d'Schoul“ statt. Alle weiteren Termine gibt es online

Von Angesicht zu Angesicht

Ab kommender Woche findet auch wieder jeden Mittwoch die „Spriechstonn“ im Rathaus statt. In den vergangenen beiden Jahren war diese coronabedingt ausgefallen. „Von 8 bis 9 Uhr können die Bürger uns auf ihre Sorgen, Wünsche und Anliegen aufmerksam machen“, sagte Polfer. Die Sprechstunden stehen allen Bürgern offen, ein Termin ist nicht nötig.

Wie die Wälder in der Hauptstadt genutzt werden

Wie nutzen die Menschen die Wälder Bambësch und Kockelscheuer in der Hauptstadt, das soll eine neue Umfrage ermitteln.

Eine Modifikation der City-App zeigt indes den Anwohnern bei Problemen mit der lokalen Trinkwasserversorgung die notwendigen Informationen auf dem Handy an und ist ebenfalls über den Link Incidents.vdl.lu zu erreichen. 

Weiter erinnerten die Stadtverantwortlichen an die Aktion Cup2Go. Mit einem wiederverwertbaren Trinkbecher gibt es in teilnehmenden Geschäften in der Hauptstadt Rabatte auf Kaffee und Co. Aufkleber am Eingang zeigen den Interessierten die mitmachenden Geschäfte an. Auch hierzu sind alle Details online zu finden.

In der heutigen schnelllebigen Zeit besteht ein großer Bedarf an zuverlässigen Informationen. Fakten, keine Gerüchte, zugänglich und klar formuliert. Unsere Journalisten halten Sie über die neuesten Nachrichten auf dem Laufenden, stellen politischen Entscheidern kritische Fragen und liefern Ihnen relevante Hintergrundgeschichten.

Als Abonnent haben Sie vollen Zugriff auf alle unsere Artikel, Analysen und Videos. Wählen Sie jetzt das Angebot, das zu Ihnen passt.