Germany

Aktion "Faire Schultüte" für Offenheit und Toleranz

Haßfurt

Kathrin Glaubrecht, Stadtrat Peter Giessegi und Michaela Selig vom Weltladen Haßfurt.
Kathrin Glaubrecht, Stadtrat Peter Giessegi und Michaela Selig vom Weltladen Haßfurt.
Foto: Franz-Josef Selig | Kathrin Glaubrecht, Stadtrat Peter Giessegi und Michaela Selig vom Weltladen Haßfurt.

Der Welt-Laden Haßfurt veranstaltet ab sofort gemeinsam mit Bündnis 90/Die Grünen die Aktion "Faire Schultüte". Im Mittelpunkt steht ein Preisausschreiben, bei dem es insgesamt drei fair gefüllte Schultüten zu gewinnen gibt, heißt es in einer Pressemitteilung. Teilnehmen können alle Personen, die im Landkreis Haßberge wohnen, Kinder, Eltern und Großeltern. Wer mitmachen möchte, muss nur eine Karte mit den Kontaktdaten ausfüllen und bis spätestens 31. Juli 2021 im Welt-Laden abgeben. Die Gewinner und Gewinnerinnen werden bis 9. August 2021 telefonisch informiert und öffentlich bekannt gegeben.  Die Aktion will Offenheit, Interesse und Toleranz für andere Völker und Kulturen anstoßen. Die Idee dahinter ist, dass Menschen von ihrer eigenen Arbeit in Würde leben und ihren Kindern einen Schulbesuch ermöglichen können. Der Welt-Laden Haßfurt bietet viele fair gehandelte Produkte an, mit der die  drei Schultüten bunt, lecker und unterhaltsam gefüllt werden. Die Teilnahmekarten gibt es direkt im Welt-Laden, Lucengasse 4, 97437 Haßfurt, Tel.: (09521) 1228  oder im Büro von Bündnis 90/Die Grünen Bahnhofstr. 2, 97437 Haßfurt, Tel.: 0170 9267329.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen

Haßfurt

Bündnis 90/ Die Grünen

Büros

Eltern

Großeltern

Kinder und Jugendliche

Völker der Erde

Öffentlichkeit

Aktuellste Älteste Top

Football news:

Richter ALE empfahlen, nicht zu den fragwürdigen Elfmeter, als auf Sterling im Halbfinale der Euro 2020
Chelsea bot mehr als 100 Millionen Euro und Marcos Alonso für Lukaku. Inter weigerte sich, den Belgier zu verkaufen, der FC Chelsea will Inter-Stürmer Romelu Lukaku verpflichten. Laut der Website des Journalisten Gianluca Di Marzio boten die Londoner für ihn mehr als 100 Millionen Euro plus Marcos Alonso, aber Nerazzurri lehnte dieses Angebot ab
Shomurodov über den Wechsel zu Roma: Ich werde alles tun, um meine Fähigkeiten in einem der größten Clubs der Welt zu zeigen
Roma kaufte Shomurodov für 17,5 Millionen Euro von Genoa
Monaco kaufte für 12 Millionen Euro den Champions-League-Sieger Olympique Lyon
Aldridge über den neuen Vertrag von Manchester United und Solskjaer: Fans von Liverpool, Chelsea und City jubeln
Mbappé wird PSG in diesem Sommer nicht verlassen, aber auch keine Verhandlungen über einen neuen Vertrag führen (Le Parisien)