Germany

Benzinpreis-Sieg für Baerbock: Ökonomen bestätigen Grünen-Pläne

Verspricht für steigende Benzinpreise einen sozialen Ausgleich: Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Grüne).

Zoff mit Union

Benzinpreis-Sieg für Baerbock: Ökonomen bestätigen Grünen-Pläne

Benzin soll teurer werden. Die CDU will deswegen die Pendlerpauschale anheben. Doch das Konzept der Grünen ist besser, sagen führende Ökonomen.

Berlin/Hamburg – Im Streit um die weiter steigenden Benzinpreise* hat Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Grüne) Rückendeckung von führenden Ökonomen erhalten. Grundsätzlich sei das Konzept, die steigenden Energiepreise mit einer Pro-Kopf-Rückerstattung aufzufangen, zielführender als die Erhöhung der Pendlerpauschale, sagte der Präsident des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen, Christoph Schmidt, der „Rheinischen Post“. Ähnlich äußerte sich auch der Chef des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr.

Beide Ökonomen wiesen damit die Pläne von Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet zurück. Der CDU-Parteichef hatte am Wochenende die grünen Pläne kritisiert und selber die Erhöhung der Pendlerpauschale gefordert. Doch aus Sicht der Wirtschaftsexperten eignet sich dieses Instrument nicht, um die steigenden Preise sozial gerecht abzufedern. So würden mit einer höheren Pendlerpauschale vor allem höhere Einkommensgruppen berücksichtigt*, wie kreiszeitung.de berichtet. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Football news:

Tottenham will 150 Millionen Pfund für Kane. An einen Klub aus England will Tottenham keinen Stürmer Harry Kane an Manchester City verkaufen. Der Londoner Klub könnte ein Kane-Angebot von nicht-englischen Klubs prüfen und fordert für den Stürmer 150 Millionen Pfund
Kane wird nicht zu Tottenham zurückkehren, bis er einen Transfer zu Man City garantiert
Tottenham bestraft Kane wegen fehlenden Trainings. Levy wird mit ihm über die Zukunft verhandeln
ROMA-Generaldirektor: Shomurodov hat ein riesiges Potenzial. Seine Qualitäten passen zu Mourinho
Joan Laporte: Moriba wird nicht für Barça spielen und dann gehen. Wir akzeptieren sein Verhalten nicht
Agent Shomurodova: Der Übergang von Eldor zu Roma ist kein Märchen. Für 90% ist es das Ergebnis seiner Arbeit, für 10% - unsere qualitative Arbeit
Richter ALE empfahlen, nicht zu den fragwürdigen Elfmeter, als auf Sterling im Halbfinale der Euro 2020