Germany

Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Gelsenkirchen - Das müssen Sie zur Bundestagswahl im Wahlkreis 123 wissen

Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : Gelsenkirchen - Das müssen Sie zur Bundestagswahl im Wahlkreis 123 wissen

Deutschland wählt zum 20. Mal einen neuen Bundestag. Auch im Wahlkreis Gelsenkirchen sind zehntausende Menschen aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Hier finden Sie im Vorfeld der Wahl alle Informationen zum Wahlkreis - und am Wahlabend alle Ergebnisse und Analysen.

In diesem Text finden Sie vor der Wahl alle Informationen zum Wahlkreis 123 - dem Wahlkreis Gelsenkirchen im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Am Wahlabend des 26. September liefern wir Ihnen an dieser Stelle alle wichtigen Ergebnisse zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis. Dazu gehören neben den Ergebnissen von Erst- und Zweitstimme auch alle Ergebnis-Entwicklungen, die Wahlbeteiligung und Informationen über den Sieger oder die Siegerin des Direktmandats.

Wer gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis Gelsenkirchen?

Mit der Erststimme wird in den 299 Wahlkreisen bestimmt, welche Partei den Direktkandidaten oder die Direktkandidatin in den Bundestag entsenden darf. So werden die ersten 299 Sitze im Bundestags besetzt. Im Wahlkreis Gelsenkirchen erhielt bei der letzten Wahl 2017 die SPD die meisten Erststimmen.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten stehen am 26. September 2021 zur Wahl:

Die Erststimmen-Ergebnisse der einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten der großen Parteien sowie das kumulierte Ergebnis aller weiteren Parteien zur Bundestagswahl 2017 finden Sie im folgenden Absatz. Am Wahlabend der Bundestagswahl 2021, am 26. September, finden Sie an dieser Stelle außerdem die Erststimmen-Ergebnisse der Parteien im Wahlkreis Gelsenkirchen.

Die Erststimmen-Ergebnisse 2017 für den Wahlkreis Gelsenkirchen

  • CDU: 25,4 Prozent, 29.768 Stimmen
  • SPD: 38,3 Prozent, 45.017 Stimmen
  • AfD: 16,9 Prozent, 19.836 Stimmen
  • FDP: 6,7 Prozent, 7.864 Stimmen
  • Linke: 6,5 Prozent, 7.614 Stimmen
  • Grüne: 4,6 Prozent, 5.444 Stimmen
  • Sonstige: 1,6 Prozent, 1.878 Stimmen

Während die Erststimmen also den Direktkandidaten bestimmen, wird mittels der Zweitstimme bestimmt, wie viele weitere Sitze eine Partei im deutschen Parlament besetzen darf. Die weiteren Plätze werden über die sogenannten Landeslisten der Parteien vergeben. Die meisten Zweitstimmen im Wahlkreis Gelsenkirchen gingen bei der letzten Bundestagswahl 2017 an die SPD.

Die Zweitstimmen-Ergebnisse der großen Parteien sowie das kumulierte Ergebnis aller sonstigen Parteien zur Bundestagswahl 2017 finden Sie im folgenden Absatz. Am Wahlabend der Bundestagswahl 2021, am 26. September, finden Sie an dieser Stelle außerdem die Zweitstimmen-Ergebnisse der Parteien im Wahlkreis Gelsenkirchen.

Die Zweitstimmen-Ergebnisse 2017 für den Wahlkreis Gelsenkirchen

  • CDU: 22,4 Prozent, 26.452 Stimmen
  • SPD: 33,5 Prozent, 39.524 Stimmen
  • AfD: 17 Prozent, 20.113 Stimmen
  • FDP: 9,2 Prozent, 10.834 Stimmen
  • Linke: 7,4 Prozent, 8.703 Stimmen
  • Grüne: 4,6 Prozent, 5.489 Stimmen
  • Sonstige: 5,9 Prozent, 6.951 Stimmen

Die Wahlbeteiligung für den Wahlkreis Gelsenkirchen

Bei der Bundestagswahl 2017 hatten rund 68,2 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Insgesamt nahmen 117.421 Menschen ihr Recht zur Stimmabgabe wahr, aufgerufen waren 175.210 Menschen. 1.993 Erstimmen-Wahlzettel wurden als ungültig gewertet, auch 1.348 Zweistimmen wurden fehlerhaft ausgefüllt und konnten entsprechend nicht gezählt werden.

Das ist der Wahlkreis Gelsenkirchen

Der Wahlkreis Gelsenkirchen ist die Wahlkreis-Nummer 123 von insgesamt 299 Wahlkreisen in Deutschland und umfasst insgesamt eine Gemeinde. Hier leben insgesamt 259.600 Menschen, damit liegt der Wahlkreis im Bevölkerungs-Ranking auf Platz 108 der 299. In Deutschland leben über 83 Millionen Menschen, somit sollte die durchschnittliche Einwohnerzahl in jedem der 299 Wahlkreise bei rund 280.000 liegen.

Der Wahlkreis ist der wohlhabendste in ganz Deutschland. Hier hat jeder Einwohner durchschnittlich 16.450 Euro Einkommen pro Jahr zur Verfügung (Stand 2018). Der Anteil der nicht-wahlberechtigten Ausländer an der Gesamtbevölkerung liegt bei 20,6 Prozent. Das bedeutet unter den 299 Wahlkreisen den 171. Platz. Beim Anteil der Arbeitslosen unter allen Erwerbstätigen liegt der Wahlkreis auf Rang 30 - die Quote lag zuletzt bei 15,8 Prozent.

Weitere Informationen rund um die Bundestagswahl 2021

Weitere Informationen rund um die Bundestagswahl 2021 finden sie in unserem Dossier zur Wahl. In unserem Liveblog halten wir Sie über die aktuellen Ereignisse rund um die Bundestagswahl auf dem Laufenden.

Football news:

Lille-Trainer: Benzema ist ein herausragender Spieler. Für den Goldenen Ball braucht Lille-Trainer Jocelyn Gurvennek den Goldenen Ball, den Real-Stürmer Karim Benzema in diesem Jahr bekommen soll
Sandro Wagner: Messi hat den Goldenen Ball nicht verdient. Chiellini ist der Favorit, hinter ihm kommt Lewandowski
Gary Neville: Die Stars von Manchester United pflügen nicht wie de Bruyne, Mané, Bernard und Firmino. Ihnen fehlt diese Arbeitsmoral
Salah verwandelte Messi. Lineker über Liverpool-Stürmer Gary Lineker über Liverpool-Stürmer Mohamed Salah
Wir werden diejenigen bestrafen, die Glick im Spiel gegen England unangemessen Rassismus vorgeworfen haben. Der polnische Fußballverband hat die FIFA aufgefordert, diejenigen zu bestrafen, die Polens Verteidiger Kamil Glik Rassismus vorgeworfen haben
Der 28-jährige Kroate wurde in der 36. Minute wegen einer Muskelverletzung ausgewechselt. Als er das Feld verließ, war er gestürzt
Newcastle Budget für den Winter - 50 Millionen Pfund, obwohl der Klub das Recht, 190 Millionen ausgeben, ohne die FFP