Germany

Carbon baut mit der Ernennung eines Geschäftsführers und neuen Vertriebspartnern sein europäisches Momentum aus

Carbon

Redwood City, Kalifornien (ots/PRNewswire)

Andreas Tulaj, ein Veteran der Additiven Herstellung, wird zum Vizepräsidenten des europäischen Vertriebs ernannt; Team Ziereis in Deutschland und Dental Inc. in Frankreich treten als Vertriebspartner bei

Carbon, ein führendes Unternehmen für 3D-Drucktechnologie, gibt heute die Ernennung von Andreas Tulaj zum Vizepräsidenten für den europäischen Vertrieb bekannt. Tulaj verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der additiven Fertigung und war unter anderem bei GE Additive und 3D Systems tätig. Um der wachsenden Nachfrage nach Carbon DLS in Europa gerecht zu werden, kündigt Carbon neue strategische Vertriebspartnerschaften mit Team Ziereis und Dental Inc. an.

"Wir sind begeistert, dass Andreas zu unserem Team stößt, um das Wachstum von Carbon in Europa zu leiten", sagte Debbra Rogers, CRO (Chief Revenue Officer) bei Carbon. "Sowohl die Ernennung von Andreas als Geschäftsführer als auch die neuen Vertriebspartnerschaften in Deutschland sind eine gute Ausgangsposition für Carbon, um unsere Mission zu erfüllen, Kreative überall auf der Welt in die Lage zu versetzen, das zu schaffen, was die Welt jetzt braucht."

Tulaj, der zuletzt bei GE Additive als Global Strategic Account Director tätig war, verfügt über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen operatives Management, kommerzieller Vertrieb und Key Account Management. Tulaj, der zuletzt bei GE Additive als Globaler Strategischer Kundenbetreuer tätig war, verfügt über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen operatives Management, kommerzieller Vertrieb und Großkundenmanagement. Vor seiner Tätigkeit bei Concept Laser war Tulaj mehr als 12 Jahre bei 3D Systems beschäftigt, wo er als Vertriebsleiter für den nordeuropäischen Markt tätig war. Bei Carbon wird Tulaj für den Aufbau und die Pflege langfristiger Beziehungen zu Kunden und Partnern verantwortlich sein, während er sie bei ihren Bemühungen unterstützt, bessere Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

Carbon baut auf seinem Erfolg in Europa auf und adressiert die Nachfrage in der Region mit neuen Vertriebspartnerschaften in Deutschland mit Team Ziereis, einem führenden Dentalunternehmen mit über 20 Jahren branchenspezifischer Expertise und einem digitalen Dentalproduktionszentrum, und Dental Inc, einem Anbieter von digitalen Dentalgeräten und Servicelösungen. Diese neuen Vertriebspartner ergänzen die ersten Vertriebspartnerschaften von Carbon mit Selltek, einem führenden italienischen 3D-Drucker und Carbons erstem Vertriebspartner in Italien, und Solid Print3D, einem britischen 3D-Druck-Experten und Händler.

Führende Dentallabore auf der ganzen Welt verwenden Carbon DLS zur Herstellung einer breiten Palette von hochwertigen Dentalprodukten. In Zusammenarbeit mit Dentsply Sirona ermöglicht Carbon den Dentallabors die nahtlose Integration der besten Materialien und Technologien in die Entwicklung zuverlässiger, langfristiger Zahnersatzlösungen.

Carbon wird seine neuesten Angebote auf der Internationalen Dental-Schau (IDS) 2021 vorstellen, die vom 22. bis 25. September 2021 in Köln stattfindet. Die Messe wird von der GFDI Gesellschaft zur Förderung der Dental-Industrie mbH, dem Wirtschaftsunternehmen des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie (VDDI), veranstaltet. In diesem Jahr werden über 800 Unternehmen aus 56 Ländern auf der Messe vertreten sein.

Informationen zu Carbon

Carbon ist ein Unternehmen für 3D-Drucktechnologie, das Unternehmen dabei hilft, bessere Produkte zu entwickeln und sie in kürzerer Zeit auf den Markt zu bringen. Das Carbon DLS(TM)-Verfahren kombiniert vielseitige Drucker, fortschrittliche Software und erstklassige Materialien, um funktionale Teile mit hoher Leistung und Ästhetik für den Endverbraucher zu liefern und Ingenieuren und Designern zu helfen, Produkte zu entwickeln, die die Erwartungen übertreffen. Globale Unternehmen wie adidas, Ford Motor Company und Becton, Dickinson and Company nutzen das Carbon-Verfahren, um eine Vielzahl von funktionalen Endverbrauchsteilen herzustellen. das Carbon-Verfahren, um eine breite Palette von funktionalen Endverbrauchsteilen zu erstellen und sie zuverlässig zu drucken, wo und wann immer sie sie benötigen. Dies geschieht über die Partner des Carbon-Produktionsnetzwerks. Carbon ist ein von Risikokapitalgebern finanziertes Unternehmen mit Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien. Weitere Informationen finden Sie bei Carbon auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1628050/Carbon_Logo.jpg

Pressekontakt:

Josie Urwin
[email protected]

Original-Content von: Carbon, übermittelt durch news aktuell

Football news:

Der Sheriff - der Anführer der Gruppe D - reist zu Inter. Kann er noch eine Sensation schaffen und gewinnen?
Sulscher über die Situation bei Manchester United: Natürlich ist die Lage unglücklich. Aber die Fortschritte sind sichtbar . Trainer Ole-Gunnar Sulscher: Natürlich ist die Situation in der Mannschaft nicht fröhlich und nicht fröhlich. Wir sind konzentriert und entschlossen. Vier Gegentore haben uns die Augen geöffnet
Aus der Dampflok wollen wir einen Wanderfalken machen. Lok erklärte Rangnicks Status, wie man Spieler sucht und verkauft, warum auf der Bank Zorn
Der Chef der FIFA für die globale Entwicklung des Fußballs, Arsène Wenger, sprach über die von ihm vorgeschlagenen Reformen des Fußballplans
Der Stürmer von Leicester Duck spielte vor fünf Jahren in der afrikanischen Wildnis. Er fand einen sambischen Galizischen (halb Russisch!Am Mittwoch spielt er gegen Spartak Moskau
Ronald Koeman: Es ist nicht normal, dass Barça im Viertelfinale, im Viertelfinale oder in der Champions League ausscheidet. Es gibt Klubs mit 23 Spielern aus der Nationalmannschaft
Kick It Out will dringend mit Newcastle über das Verhalten der Fans diskutieren. Die Organisation Kick It Out, die gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußball kämpft, will dringend mit Newcastle sprechen