Germany

Ein neuer Raum für die Ippsi

Ippesheim

Am Ortsrand sollen auf private Initiative Bauplätze entstehen. Dafür ist ein Bebauungsplan notwendig.
Am Ortsrand sollen auf private Initiative Bauplätze entstehen. Dafür ist ein Bebauungsplan notwendig.
Foto: Gerhard Krämer | Am Ortsrand sollen auf private Initiative Bauplätze entstehen. Dafür ist ein Bebauungsplan notwendig.

„Noch Klärungsbedarf“, formulierte Bürgermeister Karl Schmidt die Begründung für die Absetzung des Tagesordnungspunkts „Aufstellung des Bebauungsplans Hirtenäcker in Herrnberchtheim“ im Gemeinderat. Am Ortsrand gegenüber des Friedhofs sollen mit diesem Bebauungsplan auf private Initiative hin zwei Bauplätze geschaffen werden.

Einiges an Klärungsbedarf gibt es auch noch zur möglichen Nutzung des mittleren Kellers im Schloss für einen Ausstellungsraum der archäologischen Funde. Derzeit gibt es im Schloss bereits auf der Ebene des Rathauses einen Raum, in dem auch die „Ippsi“, der Skelettfund aus der Kreisgrabenanlage, gezeigt wird. „Nur wenige sind bislang aber gekommen, um die Funde zu sehen“, meinte Bürgermeister Karl Schmidt, der sich den Raum auch als Bauhofbüro vorstellen könnte. Denn der Bauhof benötige aufgrund der anfallenden Arbeiten ein eigenes Büro.

Im mittleren Schlosskeller könnte dann auch das aus Berlin geholte Modell der Kreisgrabenanlage der Öffentlichkeit präsentiert werden. Der Ippesheimer Thomas Blank hatten seinen Chef vom Holzäckerhof in Bergtheim bei Würzburg davon überzeugen können, dass dieser seine Fahrzeuge für die Abholung des Modells samt Panoramaflächen kostenlos zur Verfügung stellte.

Die Teile des Modells sind derzeit provisorisch untergebracht und müssen wegen Feuchtigkeitsschäden überholt werden, bevor das Objekt dauerhaft ausgestellt werden kann. Schmidt Vorschlag, das Modell zur Reparatur in den Bauhof zu bringen, stieß bei Gemeinderat und Bauhofleiter Hans Döller nicht nur auf wenig Gegenliebe, er lehnte dies schlichtweg ab, weil er befürchtet, dass die Teile dann ewig im Bauhof stünden.

Gemeinderat Werner Franz sieht es als gute Idee an, alle Funde an einem Ort zusammenzubringen. Ob der mittlere Schlosskeller dafür klimatisch auch geeignet ist, das sollen Fachleute entscheiden.

Einvernehmen gab es zu Bauvorhaben. So kann in Herrnberchtheim ein Bauwerber sein Saunahaus mit Ruhebereich bauen. Auch die neue Übergabestation der Bürgerwindkraftanlage Zwieburg kann nahe einer bestehenden Station an der Straße zwischen Herrnberchtheim und Rodheim gebaut werden.

Im Juli möchte Bürgermeister Karl Schmidt wieder eine Bürgerversammlung halten. Gedacht hat er an den 9. Juli eventuell auch im Freien am Kirchplatz oder vielleicht auch am Sportplatz.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen

Ippesheim

Gerhard Krämer

Bauhöfe

Bauprojekte

Bebauungspläne

Bürgermeister und Oberbürgermeister

Fahrzeuge und Verkehrsmittel

Instandhaltung

Karl Schmidt

Kirchplätze

Stadträte und Gemeinderäte

Öffentlichkeit

Aktuellste Älteste Top

Football news:

Tottenham bestraft Kane wegen fehlenden Trainings. Levy wird mit ihm über die Zukunft verhandeln
ROMA-Generaldirektor: Shomurodov hat ein riesiges Potenzial. Seine Qualitäten passen zu Mourinho
Joan Laporte: Moriba wird nicht für Barça spielen und dann gehen. Wir akzeptieren sein Verhalten nicht
Agent Shomurodova: Der Übergang von Eldor zu Roma ist kein Märchen. Für 90% ist es das Ergebnis seiner Arbeit, für 10% - unsere qualitative Arbeit
Richter ALE empfahlen, nicht zu den fragwürdigen Elfmeter, als auf Sterling im Halbfinale der Euro 2020
Chelsea bot mehr als 100 Millionen Euro und Marcos Alonso für Lukaku. Inter weigerte sich, den Belgier zu verkaufen, der FC Chelsea will Inter-Stürmer Romelu Lukaku verpflichten. Laut der Website des Journalisten Gianluca Di Marzio boten die Londoner für ihn mehr als 100 Millionen Euro plus Marcos Alonso, aber Nerazzurri lehnte dieses Angebot ab
Shomurodov über den Wechsel zu Roma: Ich werde alles tun, um meine Fähigkeiten in einem der größten Clubs der Welt zu zeigen