Germany

"Eines ist eine Bombe": Elstner hat etliche TV-Konzepte auf Lager

"Eines ist eine Bombe" Elstner hat etliche TV-Konzepte auf Lager

Im kommenden Jahr wird Frank Elstner 80 Jahre alt, doch an den Ruhestand denkt der Erfinder von "Wetten, dass...?" längst nicht. In seiner Schublade schlummern noch einige Ideen für Fernsehsendungen. Moderieren möchte er sie aber nicht mehr.

TV-Urgestein Frank Elstner hat sich aus dem Showgeschäft zurückgezogen - arbeitet aber dennoch an neuen Ideen. Dem "Spiegel" sagte der 79-Jährige, er schaue nicht mehr viel fern, habe aber noch Konzepte für neue Sendungen in der Schublade. "Drei davon sind sehr konkret, eines ist eine Bombe, 20 weitere bislang nur Spielereien", so der "Wetten, dass..?"-Erfinder, der in Baden-Baden lebt. Elstner sagte, er wolle weiterhin Tierfilme drehen und auch moderieren - nur keine Shows mehr: "Aus dem Alter bin ich raus."

Vor seinem 80. Geburtstag im kommenden Jahr habe er "höllischen Respekt", so Elstner. "Ich sehe jetzt immer klarer, was ich nicht mehr kann." Zu seinem 79. Geburtstag im April schenkte ihm seine Frau einen Boxsack. Seitdem ist das Boxen für ihn zum neuen Hobby geworden. Boxen halte ihn beweglich, es sei auch gut für die Koordination, sagte er dem "Spiegel", und somit ideal für ihn als Parkinsonkranken. Elstner hatte 2019 öffentlich gemacht, dass er an Parkinson leidet. Zusammen mit dem Neurologen Jens Volkmann will er voraussichtlich Ende September das Buch "Dann zitter ich halt - Leben trotz Parkinson" herausbringen.

Seinen beruflichen Ehrgeiz führt Elstner darauf zurück, dass seine Lehrer am Ludwig-Wilhelm-Gymnasium in Rastatt ihn durchs Abitur fallen ließen: "Nie mehr sollte jemand anderes entscheiden, wie es in meinem Leben weitergeht. Ich war besessen davon, alles richtig zu machen. Wäre durch einen Fehler von mir in einer Sendung etwas schiefgelaufen, hätte ich mich schwarzgeärgert."

Football news:

Neville über Manchester United: Ich möchte nicht der Verteidiger der Mannschaft sein, die auf dem Feld Ronaldo, Pogba, Brune, Sancho und Greenwood
Barcelona will Vlahovic vom AC Florenz unterschreiben, wenn er nicht Holland (Gerard Romero) kauft
Die neue Krise von Manchester United: Verlieren auch mit Ronaldo, Pogba gibt die Verteidigung die Schuld, Sulscher gibt Fehler zu
Trainer Brentford: Chelsea ist sehr glücklich. Wir haben die letzten 30 Minuten dominiert. Er hat 5 Schläge!
Tuchel über das 1:0 gegen Brentford: Chelsea war in den ersten 70 Minuten stark und hatte in den letzten 20 Glück
Ronaldo hat in drei Spielen in Folge keine Torchancen. Der 36-jährige Portugiese war in den letzten drei Premier-League-Spielen nach 3 Toren in den ersten beiden Spielen nach seiner Rückkehr nicht in der Lage, in den letzten drei Spielen der Premier League erfolgreich zu sein
Warum ist Mehndi nicht für den Goldenen Ball nominiert? Rüdiger über das Torwartspiel gegen Brentford