Germany

Elon Musk hat sich „zum Teil getrennt“ von Sängerin Grimes

Nicht nur im Geschäftsleben, auch privat geht SpaceX-Gründer Elon Musk unkonventionelle Wege: Er und die kanadische Sängerin Grimes haben sich ihm zufolge nach drei Jahren „zum Teil getrennt“.

Sie hätten aber weiterhin ein gutes Verhältnis zueinander. Grimes wohne etwa noch in seinem Haus in Kalifornien, teilte Musk der Webseite „Page Six“ der Zeitung „New York Post“ mit. Sie kümmerten sich beide um ihren einjährigen Sohn.

„Es hat vor allem damit zu tun, dass meine Arbeit bei SpaceX und Tesla voraussetzt, dass ich hauptsächlich in Texas bin oder ins Ausland reise, und ihre Arbeit ist hauptsächlich in LA“, sagte der 50-Jährige der Zeitung. „Sie wohnt momentan bei mir und Baby X (voller Name: X Æ A-Xii) ist im Zimmer nebenan.“

Musk hatte aus vorherigen Beziehungen sechs andere Kinder. Eines davon starb als Baby. Er war drei Mal verheiratet, zwei Mal mit der Schauspielerin Talulah Riley. Grimes (bürgerlicher Name: Claire Elise Boucher) war noch nicht verheiratet.

Football news:

Flügelspieler Luis Diaz Interessiert sich für Chelsea, Bayern, Real Madrid, Newcastle. 80 Millionen Euro hat der offensive Mittelfeldspieler des FC Porto, Luis Díaz Marulanda, für Europas Top-Klubs auf sich gezogen
Cristiano Ronaldo: Meine Rolle im Team ist es, Tore zu schießen und Erfahrungen zu sammeln. Ich liebe es, die Leute glücklich zu machen
Arteta über 3:1 gegen Aston Villa: Zufrieden mit der Art und Weise, wie Arsenal dominierte. So müssen wir spielen .Zufrieden mit der Art und Weise, wie wir angefangen haben, unserem Tempo und wie dominant wir sind. Wir haben geglaubt, dass wir mit einer guten Mannschaft umgehen können. Wir wollten das Ergebnis zeigen
Ole-Gunnar Sulscher: Ich freue mich auf die Trainerarbeit bei Manchester United und auf das Leben
Patrice Evra: Ich will verstehen, woher die Rassisten kommen. Sie werden nicht geboren. Vielleicht sind diese Menschen verletzt
Das Spiel von St. Etienne wegen protestierender Fans begann eine Stunde später. Das Spiel des 11. Spieltages der 1. Liga St. Etienne - Anger begann eine Stunde später als geplant
Papst Franziskus dankte dem argentinischen PSG-Stürmer Lionel Messi für das T-Shirt mit der Aufschrift Mit großer Liebe