Germany

Frischer Wind fürs Zuhause: IKEA launcht smarten Luftreiniger STARKVIND

IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Frischer Wind fürs Zuhause: IKEA launcht smarten Luftreiniger STARKVIND

Ein Dokument

Hofheim-Wallau (ots)

Die Luftqualität im Zuhause ist immens wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden. Mit STARKVIND bringt IKEA jetzt ein weiteres Produkt an den Start, mit dem die Menschen die Luftqualität in ihrem Zuhause verbessern können. Die Neuheit ist unverkennbar IKEA: Sie vereint Technologie mit formschönem Design - und das zu einem erschwinglichen Preis. Mit der Einführung des ersten smarten Luftreinigers erweitert IKEA das Sortiment von IKEA Home smart um eine leistungsstarke Lösung zur Luftreinigung. STARKVIND wird ab Oktober 2021 erhältlich - voraussichtlich online und in den IKEA Einrichtungshäusern.

Ein Highlight, das Technologie und Design vereint

Der STARKVIND Luftreiniger ist für den Einsatz in bis zu 20 m2 großen Innenräumen optimiert. Er kann einzeln verwendet oder mit dem TRÅDFRI Gateway verbunden werden, sodass er über die IKEA Home smart App gesteuert und voreingestellt werden kann. STARKVIND verfügt über fünf Gebläsestufen sowie einen Automatikmodus. Im Automatikmodus passt der Luftreiniger die Lüfterdrehzahl mithilfe eines eingebauten Luftqualitätssensors an die Feinstaub-Belastung in der Luft an. Über den Sensor kann in der App auch die aktuelle Raumluftqualität abgelesen werden.

STARKVIND wird in zwei Varianten erhältlich, als Standgerät und als Tisch mit integriertem Luftreiniger. Damit bietet IKEA verschiedene Optionen je nach Bedarf und Wunsch im Zuhause an: Wo es keinen Platz für technische Standgeräte gibt, ist der Tisch eine multifunktionale Lösung und clevere Kombination aus Einrichtungsgegenstand und Luftreiniger. Das STARKVIND Standgerät wird in Weiß und Schwarz erhältlich und der Tisch mit integriertem Luftreiniger zieht in Weiß und Dunkelbraun in das IKEA Sortiment ein. "Für IKEA geht es im Hinblick auf ein smartes Zuhause nicht einfach um technisches Zubehör. Es geht vielmehr darum, das Leben zu Hause besser zu machen, indem wir unsere Einrichtungsexpertise mit digitalen Lösungen und Technik kombinieren", so Henrik Telander, Product Owner bei IKEA of Sweden.

Der STARKVIND Luftreiniger hat ein 3-Filter-System aus einem Vorfilter, einem Filter zur Partikelentfernung und einem Gasfilter. Der Vorfilter fängt größere Partikel wie Haare und Staub auf. Der Filter zur Partikelentfernung ist dafür optimiert, rund 99,5 Prozent des Feinstaubs in der Luft (Partikelgröße PM2,5) zu absorbieren, fängt aber auch Partikel wie Staub und Pollen auf. Der Gasfilter reinigt die Luft von verschiedenen gasförmigen Schadstoffen wie Formaldehyd und anderen flüchtigen organischen Verbindungen (VOC). Außerdem verringert er unangenehme Gerüche, die zum Beispiel beim Rauchen oder Kochen entstehen.

Gemeinsam für saubere Luft

IKEA möchte positiven Einfluss auf die Menschen und den Planeten haben und möglichst viele Menschen dazu inspirieren, ein gesünderes und nachhaltigeres Leben zu führen. Eine elementare Voraussetzung für ein gesünderes Leben ist der Zugang zu sauberer Luft - Luftverschmutzungen zählen zu den größten gesundheitlichen Herausforderungen. IKEA hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Luftschadstoffe und Emissionen in der eigenen Wertschöpfungskette aktiv reduzieren und zugleich den Menschen in ihrem Zuhause zur Seite zu stehen. Mit der Einführung von Produkten wie dem smarten Luftreiniger STARKVIND, dem VINDRIKTNING Luftqualitätssensor vor wenigen Wochen und dem FÖRNUFTIG Luftreiniger im vergangenen Jahr haben die vielen Menschen die Möglichkeit, die Luftqualität in ihrem Zuhause zu verbessern.

Über den Ingka Konzern

Der Ingka Konzern (Ingka Holding B.V. und ihre kontrollierten Einheiten) ist einer von 11 unterschiedlichen Konzernen, der IKEA Verkaufskanäle unter dem Franchise-Abkommen mit Inter IKEA Systems B.V. besitzt. Der Ingka Konzern besteht aus drei Geschäftsbereichen: IKEA Retail, Ingka Investments und Ingka Centres. Er ist der weltweit größte Einrichtungseinzelhändler und betreibt 378 Einrichtungshäuser in 30 Ländern. Im Geschäftsjahr 2020 besuchten insgesamt 825 Millionen Menschen die IKEA Einrichtungshäuser und 4 Milliarden Menschen informierten sich auf unserer Website www.IKEA.com. Der Ingka Konzern betreibt Geschäfte mit der Vision, den vielen Menschen einen besseren Alltag zu schaffen, indem er formschöne, funktionsgerechte und qualitativ hochwertige Einrichtungsgegenstände zu Preisen anbietet, die so günstig sind, dass möglichst viele Menschen sie sich leisten können.

Über IKEA Deutschland

Seit 1974 ist IKEA in Deutschland vertreten, aktuell betreiben wir IKEA Einrichtungshäuser an 54 Standorten sowie drei IKEA Planning Studios. In Deutschland beschäftigen wir rund 20.215 Mitarbeitende und gemeinsam arbeiten wir an der Umsetzung der IKEA Vision: "Den vielen Menschen einen besseren Alltag schaffen."

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin für die Presse:

Kim Steuerwald


Corporate Communications

E-Mail: [email protected]

IKEA Deutschland GmbH & Co. KG


Am Wandersmann 2-4
65719 Hofheim-Wallau

Original-Content von: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Football news:

Wir haben endlich das Gehalt von Messi gelernt: 110 Millionen für 3 Jahre verdienen (wenn nicht früher), erhalten 1 Millionen in der Krypta
Man City gibt eine Menge Geld aus, um in seinem Stil zu spielen. Das passt nicht jedem. Benitez hat sich über die Spielweise des FC Everton, Rafael Benitez, geäußert
Bale wird etwa zwei Monate fehlen. Anfang November wird er nicht spielen: Real-Mittelfeldspieler Gareth Bale ist wegen einer Oberschenkelverletzung am rechten Fuß für längere Zeit ausgefallen
Salah verdient eines der größten Gehälter in der APL. Es tut mir leid, Moe, wenn die Meisterschaft mit Alisson und van Dijk verbunden ist. Carrager über Liverpool
Ander Herrera: Messi entspannt sich auch beim Rondo nicht. Deshalb ist er der beste seit 15 Jahren
Gian Piero Gasperini: Miranchuk ist nicht der führende Spieler von Atalanta, aber er kann es sein
Legion-Dynamo-Präsident über die Verhandlungen mit Habib: Die Frage für den Winter. Er weiß, dass wir hoffen und warten auf ihn