Germany

Hansa – Zwickau 0:0 - Weiter zittern um den Aufstieg

Hansa-Trainer Jens Härtel
Hansa-Trainer Jens HärtelFoto: Bernd Wüstneck/dpa

Das war zu wenig! Im Heimspiel gegen Zwickau reichts für Hansa nur zu einem 0:0. Nach guter erster Halbzeit bleiben die Hausherren vor allem vorne zu blass und sind jetzt seit vier Heimspielen in Folge sieglos.

Hansa mit der gleichen Elf wie beim 1:1 gegen Ingolstadt. Und mit reichlich Rückenwind: Vorm Stadion unterstützen hunderte Fans lautstark ihre Mannschaft. Fast wie früher!

Und die Gesänge zeigen Wirkung: Die Rostocker diesmal von Anfang an wach und mit guten Ideen im Angriff. Pascal Breier (29) mit den ersten guten Chancen (9., 13.). Nach Omladic-Ecke (25.) muss es eigentlich klingeln, aber John Verhoek (31) trifft den Ball nicht richtig.

Hansa besser aber dennoch mit Mühe gegen den Abstiegskandidaten.

Die zweite Halbzeit beginnen die Hausherren mit einem Chancengewitter. Aber sowohl Lukas Scherff als auch Nico Neidhart und Julian Riedel kriegen den Ball nicht über die Linie. Ein Bein ist immer dazwischen. Derweil sorgen Hansas Fans mit Böllern und Raketen außerhalb des Stadion weiter für Stimmung.

Auf dem Rasen tut sich Hansa nun schwer, erspielt sich nach gutem Auftakt kaum mehr Chancen. Die Anspannung ist deutlich spürbar. Härtel verzweifelt an der Seitenlinie.

In den letzten Minuten Hansa sogar in Überzahl, aber heute bleibt die Offensiv einfach zu harmlos. 0:0 – weiter zittern um den Aufstieg.

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken