Germany

Interview mit Marco Baldi: „Müssen der Vereinzelung entgegenwirken“

Halbzeitspiel mit Schulkindern bei ALBA: „Man muss den Sport spüren, man muss mitmachen können. Bild: imago/Camera 4

Der Geschäftsführer von Alba Berlin über das durch Olympia wachsende Sportverständnis, die „Idiotie“, Förderung nur nach Medaillen zu bemessen und die Aufgabe des Sports, Verschmelzung vorzuleben.

Der 59 Jahre alte Schwenninger Marco Baldi war einst Junioren-Nationalspieler und spielte in der Basketball-Bundesliga. In den 1990er Jahren baute er den Verein ALBA Berlin zu einem Klub von internationalem Niveau auf.

Haben Sie die Olympischen Spiele von Tokio verfolgt und sind auch Sie vom Abschneiden der deutschen Mannschaft enttäuscht?

Ich habe, nach gewissen Anlaufschwierigkeiten, mit unheimlicher Begeisterung zugeschaut. Die Diskussion vorher kannte ich gut, auch aus unserem kleineren Maßstab: Soll man Wettbewerbe und Events überhaupt durchführen, während die Menschen wegen der Pandemie zu Hause bleiben wollen oder gar müssen? Ich kann das klar bejahen, nachdem ich die Olympischen Spiele verfolgt habe.

Football news:

Gasperini über das 2:3 gegen Manchester United: Ihnen fehlt in dieser Situation der Funke, um sich durchzusetzen. Ich weiß nicht, ob wir mehr machen können, fasste Atalanta-Trainer Gian Piero Gasperini das Champions-League-Spiel gegen Manchester United zusammen: Ich weiß nicht, ob wir mehr machen können. Natürlich haben wir an uns geglaubt, aber in dieser Situation reicht ein kleiner Funke, um den Gegner wieder in Schwung zu bringen
Sulscher über 3:2 gegen Atalanta Bergamo: Manchester United hat Tradition, Spiele umzudrehen. Trainer Ole-Gunnar Sulscher hat die Partie gegen Atalanta Bergamo in der Champions League für sich entschieden
Die Klubs von APL haben alle 4 Champions-League-Spiele in dieser Woche gewonnen. Die spanischen Teams haben 10 Punkte in 5 Spielen, die italienischen Teams haben 6 Punkte in 4 Spielen, die Bundesliga-Klubs haben 1 Sieg und 3 Niederlagen
Maguire über das Siegtor von Ronaldo Atalante: Das sieht man jeden Tag im Training. Wir haben in der ersten Halbzeit zwei abscheuliche Tore kassiert. Erst haben sie uns erwischt und dann die Standardsituation genutzt. Wir haben in der ersten Halbzeit viele Punkte gemacht und in der Pause gemerkt, dass das nächste Tor entscheidend sein wird
Thomas Tuchel: Lukaku hat sich das Sprunggelenk ausgerenkt, Werner hat sich eine Oberschenkelverletzung zugezogen
Ronaldo traf im Spiel gegen Atalanta zweimal aus dem Strafraum: Manchester United-Stürmer Cristiano Ronaldo schoss in der Champions League zwei Freistöße, der Portugiese schoss in der 56. Minute am Tor vorbei
Bruna Fernandes erzielte in der 3. Runde der Gruppenphase der Champions League den Treffer für den Stürmer Marcus Rachford in der 53. Minute, als Mittelfeldspieler Bruna Fernandes mit Atalanta Istanbul traf