Germany

Jeden Tag war eine andere dran - Drei Schwestern kriegen drei Babys in drei Tagen

Verena, Bärbel und Eva (v.l.n.r.) wurden innerhalb von drei Tagen Mamas
Verena, Bärbel und Eva (v.l.n.r.) wurden innerhalb von drei Tagen MamasFoto: Jens Dörr

Hier strahlt und schlummert das Glück im Sechserpack!

Innerhalb von 72 Stunden sind die Schwestern Verena Drtil (32), Bärbel Lotz (30) und Eva Haverkorn (28, alle geborene Schmittner) aus Aschaffenburg (Bayern) Mama geworden.

Der Kindersegen begann am 5. Mai. Da brachte Bärbel ihr Töchterchen Paula zur Welt. Am 6. Mai erblickte Evas Sohn Levi das Licht der Welt. Und am 7. Mai folgte schließlich Verenas Mädchen Lara. Das berichtete zuerst das „Main-Echo“. Wie kam es zu dem Dreierpack an drei Tagen? Es ist ein purer Zufall, eine Laune der Natur! Alle Babys seien an ihrem errechneten Geburtstermin zur Welt gekommen, beteuern die Mütter.

Übrigens: Die Mamas und ihre Kinder sind wohlauf – nur der Opa müsse sich erst noch an seine neue Rolle als Dreifach-Großvater gewöhnen. Er sei „glücklich, aber überfordert“.

Football news:

Lyon hat eine Anfrage an Chelsea nach Emerson gestellt. Titelverteidiger Italien kann Inter Mailand und Napoli verlassen. Nach Informationen von Foot Mercato ist der italienische Fußball-Nationalspieler für Lyon Interessant und der Klub hat bereits Informationen dazu angefordert
Lewandowski trainierte am Wochenende, um vor dem Saisonstart in Form zu kommen.Heute hat Bayern-Stürmer Robert Lewandowski ein zusätzliches individuelles Training absolviert
Ich bin Cristiano Ronaldo und schicke den Ball nur ins Netz. Der Stürmer gab die Crossbar Challenge bei Real Madrid ab
Yury Semin: Shevchenko hat viele Trümpfe, um das europäische Top-Klub
Flick über Müller und Hummels: Es gibt kein Alter, in dem Spieler aus der Nationalmannschaft ausgeschlossen werden
Inter Miami Beckham hat eine Serie von 7 Spielen ohne Sieg unterbrochen. Higuain hat Inter Miami mit Ex-Nationalspieler David Beckham endlich eine erfolglose Serie in der MLS unterbrochen
Der Leiter des Komitees der Nationalmannschaften UAF Markevich: Ich weiß nicht, ob Shevchenko die Nationalmannschaft verlässt. Er ist im Urlaub