Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Kurioses Laschet-Foto wirft Fragen auf - Klebt sein Handy am Ohr fest?

Armin Laschet telefoniert im Bundestag. Was eigentlich keine große Sache ist, wird für manche zum Rätsel. Die große Frage: Wie hält sein Handy am Ohr?

Berlin - Armin Laschet war auf Twitter schon oft Zielscheibe für Spott. Der Bundestagswahlkampf bedeutete für den Unions-Kanzlerkandidaten harte Wochen. Nach dem Wahldebakel wurde es jedoch nicht besser. Mittlerweile sucht die CDU einen Weg zu einem Nachfolger für Laschet. Der CDU-Politiker ist auch nicht mehr Ministerpräsident in NRW. Jetzt sitzt er als einfacher Abgeordneter im Bundestag. Doch bei der konstituierenden Sitzung am Dienstag (26. Oktober), sorgte er schon wieder für Lacher.

Auf Twitter posteten mehrere Nutzer ein Foto Laschets, das zuvor über die Ticker der Nachrichtenagenturen gelaufen war. Zu sehen ist Laschet, wie er im Parlament sitzt und telefoniert. Doch seine Hand hält dabei nicht das Handy, sondern er fasst sich ins Gesicht. Das Telefon bleibt dennoch fixiert an seinem Ohr. Das wirft die Frage auf: Wie geht das?

Laschet-Foto wird zum Rätsel: „Hat eventuell was mit Unterdruck zu tun?“

So twittert unter anderem Patrick Diekmann, Journalist bei t-online, am Dienstagabend: „Frage des Tages: Hat sich Armin Laschet versehentlich ein Handy ans Ohr geklebt?“ Zahlreiche Kommentare landen unter den Tweets.

Es mehren sich (teils ironische) Überlegungen, dass ein Magnet, ein Klettverschluss oder eine versteckte Halterung im Spiel sind.„Schutzfolie falsch auf das iPhone geklebt?!“, mutmaßt ein anderer Nutzer. Manche posten das Bild um 90 Grad gedreht, sodass das Handy dann oben liegt - alles eine Frage der Perspektive, könnte man denken. Aber unter die Kommentare mischt sich auch einiges an Häme. „Hat eventuell was mit Unterdruck zu tun?“ oder „Das gehört so. Ist ein Firmenhandy der RWE, fest verlötet“ heißt es da etwa.

„Ein bisschen schade um das Meme Potential“: Laschet sitzt nun als Abgeordneter im Bundestag

Je nachdem, welche politische Funktion Laschet demnächst einnehmen wird, könnte es zukünftig ruhig um den Mann aus NRW werden. Auch diese Tatsache nutzen User für ihre Bemerkungen: „Also die meiste Zeit bin ich echt froh, dass er nicht den Kanzler stellt, aber so ein bisschen schade ist es irgendwie doch um das Meme Potential was uns dadurch verloren geht.“ Und: „Laschet hätte so gerne eine tragende Rolle. Seitdem er kein Ministerpräsident mehr ist, experimentiert er mit einem Handy.“

Jemand anderes hält fest: „Laschet - der Magier“, worauf die Reaktion folgt: „Wäre dieses Foto statt das Lachen des Armin um die Welt gegangen, dann würde er jetzt Jamaika verhandeln.“ Stattdessen handeln die Ampel-Parteien derzeit einen Koalitionsvertrag aus.

Armin Laschet telefoniert im Bundestag - mit der Hand am Handy.

In einem anderem Moment nimmt Armin Laschet die Hand vom Handy weg - doch es bleibt am Ohr.

Eine Nahaufnahme zeigt auch, dass Laschet manchmal das Handy ans Ohr drückt.

CDU-Chef im Bundestag: Nicht das erste Mal, dass Laschets Handy am Ohr „klebt“

Nutzer fragen sich auch, ob das Foto echt ist. Fotos von den Agenturen dpa und AFP zeigen die Szene in unterschiedlichen Momenten. Die Bild hatte Anfang Oktober schon ein anderes Foto von Laschet auf dem Weg in die Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen veröffentlicht. Darauf läuft Laschet über einen Gehweg, Handy am Ohr, Kopf leicht schräg, als würde er das Gerät auf dem Kopf balancieren, Hände auf Hüfthöhe, voll mit Akten und anderen Gegenständen. Auch da ist keine Halterung erkennbar.

Worum es bei dem Telefonat im Bundestag ging, weiß die Öffentlichkeit nicht. Doch die Tage bleiben für Laschet strapaziös. Er will den personellen Prozess in der CDU moderieren. Dafür wird er noch einige Telefonate führen müssen. (cibo)