Germany

Landtagswahl: Das verspricht Patrick Dahlemann (SPD) seinen Wählern in der Haff-Region

LANDTAGSWAHL

Am 26. September kämpfen acht Kandidatinnen und Kandidaten um das Direktmandat im Wahlkreis 35 für den Landtag. Heute im Interview: Patrick Dahlemann (SPD).

Der 33-jährige Torgelower Patrick Dahlemann bewirbt sich am 26. September für die SPD um ein Landtagsmandat.
Der 33-jährige Torgelower Patrick Dahlemann bewirbt sich am 26. September für die SPD um ein Landtagsmandat. ZVG
Uecker-Randow ·

Was sind Ihre drei großen Themen für die Haff-Region?

Erstens: Oberste Priorität hat für uns die Schaffung und der Erhalt von Arbeitsplätzen. Dafür müssen wir Unternehmen wie der Eisengießerei in schweren Zeiten zur Seite stehen und uns weiterhin um Neuansiedlungen kümmern.

Zweitens: Gute Bildung von Anfang an. Die...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.

monatlich 12€

Die Sonntagsfrage - unser kostenloser Wahl-Newsletter

Von aktuellen Umfrage-Ergebnissen über scharfe Analysen bis zu kuriosen Wahlkampf-Pannen: Mit dem neuen Nordkurier-Newsletter "Die Sonntagsfrage" erhalten Sie wöchentlich alle relevanten Informationen zur anstehenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Keine Sorge, das Angebot ist für Sie kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden.

zur Homepage

Meistgelesen

Football news:

Piqué ist ein schwuler Spieler, der ein Coming-out gemacht hat: Die Fußballwelt hinkt hinterher, und du hilfst uns, vorwärts zu kommen. Ich danke dir
Juventus angeboten zu unterzeichnen Витцеля Free Agent im Sommer
Vinicius wurde während eines Spiels mit Barça auf rassischem Boden beleidigt. La Liga wird die Staatsanwaltschaft informieren
Christopher Scheyer: Das war unglaublich, was die Spieler des Gegners angeht
Bei Barça sind Piqué, Alba und Busquets unzufrieden. Nach der Entlassung von Trainer Ronald Koeman könnte es beim FC Barcelona zu erheblichen Veränderungen kommen
Messi und Мбаппе verpasst Training vor dem Spiel gegen PSG Lille
Merson über Sulscher: Jeder andere hätte schon gefeuert. Der ehemalige Arsenal-Stürmer Paul Merson kritisierte Manchester-United-Trainer Ole-Gunnar Sulscher: So etwas habe ich noch nie gesehen. Nichts geht über dieses Ergebnis hinaus. Ich schämte mich, es war nicht der schönste Anblick