Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Mietkosten für die Schule im kommenden Jahr

Themen & Autoren / Autorinnen

Hohenroth

Brigitte Chellouche

Betriebskosten

Fachpersonal

Georg Straub

Mietkosten

Nebenkosten

Oberebersbach

Schulgebäude

Schulkinder

Schülerinnen und Schüler

Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen

Vermögenshaushalt

Moderat mussten die Haushaltsansätze angepasst werden, erklärte Nicolas Harich von der VG-Kämmerei bei der Vorstellung des Haushaltes 2022 für den Schulverband Hohenroth. Der Verwaltungshaushalt umfasst ein Volumen von 617 900 Euro. Hierin sind erstmalig die Mietkosten für das Schulgebäude (150 000 Euro) für das ganze Jahr enthalten, betonte Harich. Genauso hat sich erstmals die Nebenkostenerstattung (190 000 Euro) manifestiert, die an die Gemeinde Hohenroth geht. Der Schulverband muss für die Arbeit des Hausmeisters, der Reinigungskräfte Geld bezahlen, weil sie bei der Gemeinde Hohenroth angestellt sind. Auch für die Betriebskosten verlangt Hohenroth Geld. Schließlich hat die Gemeinde das neue Gebäude errichtet und ist für den laufenden Betrieb zuständig. Der Schulverband selbst mietet das Gebäude von Hohenroth und muss dafür Geld bezahlen. Einzig der Schulsozialarbeiter erhält vom Schulverband sein Gehalt.

Finanziert werden die Ausgaben hauptsächlich von der Verwaltungsumlage der beiden Mitgliedsgemeinden Hohenroth und Niederlauer (414 300 Euro), staatlichen Zuweisungen (80 900 Euro) und die Zuführung vom Vermögenshaushalt (47 800 Euro), die einen Teil des Vorjahresüberschuss darstellt. Für 2022 errechnet sich eine Umlage je Schüler in Höhe von 1858 Euro. Die Schülerzahl selbst bleibt weiterhin stabil, sagte Harich. 223 Schüler besuchen derzeit die Edmund-Grom-Grund- und Mittelschule in Hohenroth.

Schulverbandsumlage wird sich erhöhen

Der Vermögenshaushalt umschließt eine Summe von 82 100 Euro. Vornehmlich durch eine Überschussrückführung (81 100 Euro) soll die Zuführung zum Verwaltungshaushalt (47 800 Euro), die Tilgungen (28 300 Euro) sowie ein Standardansatz für die Beschaffung beweglicher Vermögen (6000 Euro) finanziert werden. Der Stellenplan reduziert sich auf eine Sozialpädagogin. Hausmeister und Reinigungskräfte werden zum 1.  Januar 2022 an die Gemeinde Hohenroth übergeleitet, die wiederum für die hier erbrachten Leistungen eine Erstattung von Schulverband erhält.

Im Finanzplanungszeitrum bis 2025 werden die meisten Positionen relativ konstant erwartet. Der allgemeine Rücklagenbestand beträgt zu Ende 2022 rund 58 000 Euro, der Schuldenstand liegt ebenfalls bei rund 58 000 Euro. Sodass sich hier ein Ausgleich ergibt. In den kommenden Jahren wird sich die Schulverbandsumlage bis 2025 höher entwickeln, bei 223 Schülern bedeutet das 2100 Euro pro Schüler.

Dem Zahlenwerk zugestimmt

Die Verbandsräte stimmten dem Zahlenwerk geschlossen zu. Wobei Bürgermeister Georg Straub betonte, dass die Nebenkosten noch nicht überschaubar wären, da erst ab 2023 genaue Zahlen festlägen, wenn die beiden Neubauten fertig gestellt seien.

Zur Mittagsbetreuung erklärte Straub, dass mehr Bedarf da wäre als die Gfi abdecken könnte. Da aber von der Gemeinde ein Hort geplant werde, könnte hierfür Fachpersonal eingestellt werden. Daher werde bei den Eltern eine Bedarfsabfrage nach einem Hortbesuch ihrer Kinder durchgeführt. Straub wies die Vertreter der Gemeinde Niederlauer darauf hin, dass auch von den Eltern der Schulkinder von Unter- und Oberebersbach und Niederlauer eine Antwort erwartet werde.

Im Juni 2022 soll groß gefeiert werden

Ferner berichtete Jochen Lehnert vom Rechnungsprüfungsausschuss über die örtliche Rechnungsprüfung. Sie ergab keine Beanstandungen. Es erfolgt die Entlastung zur Jahresrechnung 2020.

Zum Umbau der Schulsporthalle erklärte der Vorsitzende, dass man zeitlich einigermaßen im Plan sei. Verzögerungen habe man wegen der Vergaben im Rohbau in Kauf nehmen müssen. Die Bausumme habe über 300 000 Euro gelegen. Nun habe man durch eine veränderte Ausschreibung und weniger Abriss die Hälfte der Kosten eingespart. Zudem werden die Arbeiten von der BauGe Brend-Saale durchgeführt. Mit den Außenanlagen werde im April begonnen, so der Bürgermeister. Die Einweihung der neuen Schule mit Sporthalle und ein Tag der offenen Tür sind für Juni 2022 eingeplant.