Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Mobilitätsangebot: Waren will doch wieder bei „Müritz rundum“ mitfahren

Warens Politiker wollen nach der Kündigung nun doch wieder beim Verkehrsangebot für die Müritzregion einsteigen. Doch für wie lange?

Waren ·

Die Stadt Waren will nach dem Ausstieg wieder beim Verkehrsprojekt „Müritz rundum“ einsteigen. Das haben die Stadtvertreter am Mittwochabend bei ihrer Sitzung einstimmig entschieden. Damit können Warener Übernachtungsgäste auch in der nächsten Saison wie gewohnt für die Tagesmobilitätspauschale von 50 Cent mehrere Busse ohne weitere Kosten nutzen.

Fortsetzung bis Ende 22 im Visier

Im Juni 2020 hatten Warens Stadtvertreter mehrheitlich beschlossen, die Kooperationsvereinbarung zum Projekt „Müritz rundum“ und zum erweiterten touristischen Stadtverkehr mit dem Ziel einer nachhaltigen Verbesserung des Projektes zum 31. Dezember 2021 zu kündigen. Die Verbesserung konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt aus Sicht der Warener Politiker nicht vollumfänglich erwirkt werden, sodass „keine für die Stadt Waren zufriedenstellende überarbeitete vertragliche Basis geschaffen wurde“, wie es in der Beschlussvorlage heißt. Trotzdem soll Müritz rundum auf der Grundlage der bestehenden Kooperationsvereinbarung bis zum 31. Dezember 2022 fortgeführt werden, vorausgesetzt, die Partner Rechlin, Röbel und Klink lassen die Warener nach ihrem Ausstieg wieder einsteigen.