Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Nostalgiezug rollt vom Bahnhof Schwerte zum Weihnachtsmarkt nach Erfurt

Schon die Anreise verspricht ein Erlebnis: Einen nostalgischen Intercity-Sonderzug „Martin Luther“ schickt die Arbeitsgemeinschaft Nostalgiezugreisen am 4. Dezember (Samstag) zum Weihnachtsmarkt nach Erfurt. Abfahrt ist um 7.20 Uhr vom Bahnhof Schwerte.

Gezogen wird der Zug von einer eleganten Schnellfahr-Elektrolok der Baureihe 103, mit der die Bundesbahn in den 1970er-Jahren ihr InterCity-Netz mit bis zu 200 Stundenkilometer schnellen Zügen aufbaute. Die gemütlichen Waggons der 1. oder 2. Klasse tragen die authentische Farbgebung und versprühen heute noch den Charme dieser Epoche. Auch ein Barwagen ist angehängt.

Stadtrundfahrt mit historischer Straßenbahn ist möglich

Weitere Einstiegsmöglichkeiten gibt es unter anderem in Unna und Soest. In Erfurt ist ein fünfeinhalbstündiger Aufenthalt vorgesehen, um den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Eine romantische Kulisse bilden mittelalterliche Straßen sowie die im 13. Jahrhundert gebaute Krämerbrücke mit ihren 32 Häuschen.

Außerdem kann an einer Stadtrundfahrt mit einer historischen Tatra-Straßenbahn aus DDR-Zeiten teilgenommen werden. Gegen 22.10 Uhr soll der Sonderzug wieder in Schwerte zurück sein. Der Reinerlös der Fahrt ist für die historischen Fahrzeuge des Eisenbahnmuseums Koblenz bestimmt.