Germany

Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete: Junges Theater Göttingen zeigt Stück erstmals auf Hofbühne

Erstmals unter freiem Himmel: „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ wird am 19. Juni auf der Hofbühne des JT zu sehen sein.

Gleich zwei erste Male stehen für das Junge Theater Göttingen an. Erstmals ist ein Familienstück auf der Hofbühne zu sehen und ein neues Gesicht ist auch dabei.

Göttingen – Zum ersten Mal unter freien Himmel. Das Familienstück „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ nach Otfried Preußler wird erstmals auf der Hofbühne des Jungen Theaters aufgeführt. Die Vorstellung findet am Samstag, 19. Juni, ab 15 Uhr statt.

Auch ein neues Gesicht wird zum ersten Mal in der Inszenierung von Nico Dietrich und Christian Vilmar zu sehen sein: Der in Göttingen ansässige Schauspieler Florian Donath übernimmt die Rolle des Kasperls.

„Wir freuen uns total, dass das Stück endlich wieder aufgeführt werden kann. Wir wollten schon lange ein Stück für Familien auf dem Hof anbieten. Nach dem harten letzten Jahr und dem schweren Start in das neue Jahr ist es etwas besonderes, endlich wieder etwas für Kinder anbieten zu können“ so Intendant Nico Dietrich.

Hotzenplotz, der gefährlichste Räuber des ganzen Landes, ist erneut aus dem Gefängnis ausgebrochen. Kasperl und Seppel sind fest entschlossen, ihn wieder einzufangen.

Am liebsten würden Sie ihn ein für alle Mal auf den Mond schießen. Kasperl und Seppel haben einen geheimen Plan und sie fangen an, eine Rakete zu basteln. Eine aus Pappe, Kleister und jeder Menge Klebeband.

Eine Mondrakete! Jetzt muss Räuber Hotzenplotz nur noch einsteigen, losfliegen und in die Falle tappen. Ein Kinderspiel, oder nicht? Ein Abenteuer für Kinder und Erwachsene.

Hotzenplotz und die Mondrakete vom JT Göttingen: Karten telefonisch oder per E-Mail

Die Iszenierung ist neben Samstag, 19. Juni, auch am Sonntag, 18. Juli, ebenfalls ab 15 Uhr auf der Hofbühne des Jungen Theaters zu sehen.

Tickets gibt es telefonisch unter 0551/ 49 50 15 oder per E-Mail an [email protected] Das Betreten des Geländes ist nur mit Mund- und Nasenschutz zulässig. (Melanie Zimmermann)

Football news:

Das Smalling-Haus in Rom wurde erneut überfallen. Roma-Spieler wurden im April ausgeraubt
Rebrov über den übergang Чельстрема von Spartacus im Arsenal in 2014-m: Wir sind dann Weg: nicht mehr jung, und auch hier wieder - und in ALE
Igonin über Zenit-Sieg: Von Rostow erwartet mehr. Normalerweise bieten sie auf ihrem Platz aggressiven, schnellen Fußball
Pochettino über Pogba: Ich will nicht über andere Spieler sprechen
Erokhin zeigte sich als echter Anführer. Balakhnin über den Sieg von Zenit über Rostov
Tottenham Interessiert sich für Adam Traoré. Wolves will 45 Millionen Pfund - Wolverhampton-Flügelspieler Adam Traoré hat nicht nur Leeds, sondern auch Tottenham auf sich aufmerksam gemacht. Die Spurs erwägen, in dieser Nebensaison einen 25-jährigen spanischen Nationalspieler zu verpflichten. Traoré kennt den neuen Cheftrainer von Tottenham Hotspur, Nuno Espirito Santo, bei den Woolves gut. Laut Daily Mail wollen die Wölfe aus dem Verkauf des Fußballers rund 45 Millionen Pfund erlösen
Naumov über die Führung von Loco: Das aufgebaute Spiel erlaubt es, auch ohne Krykhovyak