Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Scheiben des Wohnhauses zerstört: Manager tritt nach tätlicher Fan-Attacke ab

Scheiben des Wohnhauses zerstört Manager tritt nach tätlicher Fan-Attacke ab

imago0046098286h.jpg

Die Sicherheitsbedenken sind mittlerweile zu groß.

(Foto: imago images/VI Images)

Mark Koevermans ist das Amt als Manager von Feyenoord Rotterdam zu gefährlich. Der einstige Tennisprofi tritt aus Sorge um seine Unversehrtheit zurück. Zuvor haben Fans unter anderem das Wohnhaus des Funktionärs beschädigt und mit Farbe beschmiert.

Nach mehreren Angriffen und Bedrohungen von Fans des niederländischen Fußball-Erstligisten Feyenoord Rotterdam tritt Generalmanager Mark Koevermans zum 1. Dezember zurück. Das teilte der Klub auf seiner Homepage mit. Der 53 Jahre alte ehemalige Tennisprofi war seit 2009 in verschiedenen Funktionen für Feyenoord tätig. "Es tut weh, diese Entscheidung treffen zu müssen. Aber ich denke, es ist das Beste", schrieb Koevermans.

Im September wurden die Scheiben seines Wohnhauses eingeschlagen und die Haustür mit Farbe beschmiert. Die bisher noch nicht ermittelten Täter werden dem harten Kern der Anhänger zugerechnet, die zudem im Sommer den zu Ajax gewechselten Ex-Kapitän Steven Berghuis bedrohten. Auch Koevermans wurde mehrmals bedroht. Der Vorstand von Feyenoord bestätigte zudem, dass wegen der Vorfälle ein potenzieller Klubsponsor einen unterschriftsreifen Vertrag nicht unterzeichnet und sich zurückgezogen hat.

Der niederländische Fußballverband KNVB reagierte in einem Statement auf Koevermans Rücktrittsankündigung. Der KNVB unterstütze Koevermans, bedauere seinen Rücktritt und verurteile die Gewaltausbrüche, hieß es in einer Mitteilung. Die neue für den Profi-Fußball zuständige KNVB-Direktorin Marianne van Leeuwen hat noch am Mittwoch Kontakt mit dem Ministerium für Sicherheit und Justiz in Den Haag aufgenommen. Sie erklärte, dass die staatlichen Institutionen in Zusammenarbeit mit dem KNVB zur Bekämpfung der Gewalt im Fußball in Kürze neue Maßnahmen erlassen werden.

Vor seiner Zeit als Fußball-Funktionär war Koevermans Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre als Tennisprofi aktiv, stand zu seinen besten Zeiten auf Platz 37 der Herren-Weltrangliste. Im Doppel erreichte er als bestes Grand-Slam-Ergebnis bei den French Open 1990 mit seinem Spielpartner Paul Haarhuis das Halbfinale.

Quelle: ntv.de, tsi/sid

THEMEN