Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Skispringen heute im Liveticker: Verteidigt Geiger sein Gelbes Trikot?

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Skispringen: Karl Geiger im Auslauf von Wisla.
Skispringen: Karl Geiger im Auslauf von Wisla. © picture alliance/dpa/PAP | Grzegorz Momot

Der Weltcup 2021/22 im Skispringen wird am Sonntag mit dem Einzelspringen in Wisla fortgesetzt. In Polen will Karl Geiger seine Führung in der Gesamtwertung verteidigen, chiemgau24.de ist heute im Liveticker mit dabei.

Wisla - Nach dem Teamspringen am Samstag geht es im Weltcup 2021/22 im Skispringen am Sonntag mit dem Einzelspringen in Wisla weiter. Sechs deutsche Starterchiemgau24.de ist heute im Liveticker mit dabei.

Der Fokus aus deutscher Sicht richtet sich dann einmal mehr auf Karl Geiger und Markus Eisenbichler. Mit insgesamt fünf Podestplätzen aus vier Einzelspringen erwischten die beiden Deutschen einen sehr guten Saisonstart und gehen auch am Sonntag als Mitfavoriten ins Springen.

Geiger führt die Gesamtwertung an und will in Wisla das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigen. Eisenbichler ist Dritter der Gesamtwertung.

Skispringen: Die Gesamtwertung im Weltcup 2021/22 der Herren

Das Teamspringen am Samstag ist nur kaum als Referenzwert zu sehen, zu wechselhaft waren die Bedingungen. In der Qualifikation hingegen zeigten sich die DSV-Adler in starker Form.

Neben Geiger und Eisenbichler sind dann am Sonntag auch Pius Paschke, Stephan Leyhe, Constantin Schmid und Andreas Wellinger am Start.

Wellinger und Schmid wurden trotz guter Leistungen in der Qualifikation nicht für das Teamspringen nominiert. Bundestrainer Stefan Horngacher durfte nur vier Athleten aufstellen. Aber Schmid, der in der Qualifikation 16. wurde und Wellinger, der starker Achter war, können sich im einzigen Einzelspringen in Wisla erneut beweisen.

Aus internationaler Sicht richtet sich der Blick auf den Slowenen Anze Lanisek, der am vergangenen Sonntag seinen ersten Weltcup gewann. Der Österreicher Jan Hörl siegte in der Qualifikation, auch ihn muss man auf der Rechnung haben.

Halvor Egner Granerud qualifizierte sich für den Wettbewerb, hinter dem Dominator der vergangenen Saison stehen aber in diesem Winter weiter Fragezeichen.

Skispringen: Alle Termine und Ergebnisse für den Weltcup 2021/22

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

dg, truf

Auch interessant