Luxembourg
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Regierung informiert über Warn-SMS und Sirenentest am Montag

Regierung informiert über Warn-SMS und Sirenentest am Montag

Funktionstest

Die Warn-SMS soll am Montag an alle Handys in den folgenden Gemeinden gehen: Bissen, Helperknapp, Hesperingen, Lintgen, Lorentzweiler, Luxemburg, Mersch, Niederanven, Saeul, Sandweiler, Schüttringen, Steinsel und Walferdingen.
Die Warn-SMS soll am Montag an alle Handys in den folgenden Gemeinden gehen: Bissen, Helperknapp, Hesperingen, Lintgen, Lorentzweiler, Luxemburg, Mersch, Niederanven, Saeul, Sandweiler, Schüttringen, Steinsel und Walferdingen.

Foto: Marcus Brandt/dpa

Am Montag soll das Bevölkerungswarnsystem auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Dazu werden in verschiedenen Gebieten wieder Test-SMS verschickt

Funktionstest

Am Montag soll das Bevölkerungswarnsystem auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Dazu werden in verschiedenen Gebieten wieder Test-SMS verschickt

(dme) - Am morgigen Montag testet die Regierung wieder das System, welches im Fall von Naturkatastrophen oder sonstigen schweren Vorfällen die Bevölkerung in Luxemburg warnen soll. Dies betrifft den monatlichen Test des Sirenennetzes, ebenso wie der Versand einer Warn-SMS an Teile der Bevölkerung, sowie eine Testnachricht über die GouvAlert-App.

ILLUSTRATION - 25.11.2022, Hamburg: ILLUSTRATION - Die App "Nachrichten" ist auf dem Bildschirm eines Smartphones zu sehen. (zu dpa: «30 Jahre SMS: Vom Aufstieg und Fall des Kurznachrichtendienstes») Foto: Marcus Brandt/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Regierung verschickt nun auch unangekündigt Test-SMS

Wer sich am Sonntag im Süden aufhielt, erhielt womöglich eine Warnnachricht auf das Handy. Der Test richtete sich an die Mobilfunkprovider.

Die Warn-SMS soll am Montag an alle Handys in den folgenden Gemeinden gehen: Bissen, Helperknapp, Hesperingen, Lintgen, Lorentzweiler, Luxemburg, Mersch, Niederanven, Saeul, Sandweiler, Schüttringen, Steinsel und Walferdingen.

Nur Handys, die zum Zeitpunkt der Alarm-Auslösung mit dem Netz in besagten Gebieten verbunden sind, werden eine SMS mit der folgenden Botschaft erhalten: "LU-ALERT / ALERTE TEST / NO ACTION REQUIRED / AUCUNE ACTION REQUISE / KEINE HANDLUNG ERFORDERLICH / INFOS: GD.LU/LU-ALERT"

Via verschiedene Kanäle will das Innenministerium ein zuverlässiges Warnsystem für den Fall der Fälle aufbauen - dazu gehören auch periodische Tests. In diesem Sinn wird die Bevölkerung auch aufgerufen, Feedback und Beobachtungen an folgende Email einzusenden:  l[email protected] 

In der heutigen schnelllebigen Zeit besteht ein großer Bedarf an zuverlässigen Informationen. Fakten, keine Gerüchte, zugänglich und klar formuliert. Unsere Journalisten halten Sie über die neuesten Nachrichten auf dem Laufenden, stellen politischen Entscheidern kritische Fragen und liefern Ihnen relevante Hintergrundgeschichten.

Als Abonnent haben Sie vollen Zugriff auf alle unsere Artikel, Analysen und Videos. Wählen Sie jetzt das Angebot, das zu Ihnen passt.

Das könnte Sie auch interessieren

A l'instar de ce qui existe au Luxembourg, la communauté de communes de Cattenom et environs planche sur la gratuité des transports et sur les voies de circulation dédiées aux bus.

RGTR-Reform

Am 12. Februar 2023 werden mehrere Buslinien zu den Industriegebieten eingestellt. Die Gewerkschaften OGBL und LCGB prangern diese Entscheidung an.

Alltag an der Baustelle: so kann man auch "shared space" herbeiführen. / Foto: Frank WEYRICH

Chaos am Bahnhof Mersch

Alltag an der Baustelle: so kann man auch "shared space" herbeiführen. / Foto: Frank WEYRICH

Die Neugestaltung der Gare ist in ihrer letzten Phase. Für Fußgänger und Busse wird die Situation aber zunehmend unangenehmer.

Der Tag in Luxemburg

Archiv , Illustration , Schnee , Schneeregen , glatt , Glatteis , Verkehr Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort

Das „Luxemburger Wort“ begleitet Sie durch die Woche: Im Liveticker finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Neuigkeiten des Tages.

Entscheidung des Verwaltungsgerichtes

Zeltlager Bobësch / Foto: Lucien WOLFF

Der BIGS-Antrag wurde abgelehnt. Mit den bereits zweimal verschobenen Arbeiten darf begonnen werden.

Auf Zebrastreifen erfasst

Archiv , Illustration , Mobilität , Zebrastreifen , Fussgänger , Unfall , schlechte Sicht , gefahr für Fussgänger Foto: Anouk Antony/Luxemburger WortL

Auf Zebrastreifen erfasst

Archiv , Illustration , Mobilität , Zebrastreifen , Fussgänger , Unfall , schlechte Sicht , gefahr für Fussgänger Foto: Anouk Antony/Luxemburger WortL

Eine Frau wurde am Donnerstag von einem Auto angefahren. In Düdelingen krachte eine betrunkene Fahrerin in ein geparktes Fahrzeug.